Diät

10 Nahrungsmittel für eine straffe Haut

10 Nahrungsmittel für eine straffe Haut
Supermed

Gesunde, glatte Haut ist nicht nur ein Schönheitsideal sondern auch ein Indiz für einen gesunden Organismus. Falten, Akne und andere Hautprobleme sind immer auch ein Spiegel der inneren Gesundheit. Eine mineralstoffliche Unausgeglichenheit, oxidativer Stress oder entzündlichen Prozessen, die in unserem Körper stattfinden spiegeln sich häufig in einem unreinen oder unebenen Hautbild wider. Viele natürliche Nahrungsquellen, die reich an Antioxidantien und Mineralien sind, können uns dabei helfen, eine strahlende und gesunde Haut zu bekommen.

Stressfaktoren die Haut altern lassen

Endlich: Krankenversicherung bei bestehender Schwangerschaft!
Erstmalig ist es in Österreich möglich auch bei bestehender Schwanger-schaft eine Krankenversicherung abzuschließen, die alle Kosten der Schwangerschaft und Geburt abdeckt.
Inklusive Pränataldiagnostik beim Privatarzt Ihres Vertrauens, Entbindung in Privatklinik / Sonderklasse Ihrer Wahl.

Medizinisch gesprochen sind an der Hautalterung zwei Stressfaktoren im Körper schuld: der inflammatorische und der oxidative Stress. Inflammatorischen Stress muss man sich wie einen inneren Brand vorstellen. Winzige Entzündungsherde können sich unbemerkt im Körper ausbreiten, bis die Zellen kollabieren und der Körper mit einer stark verfrühten Hautalterung reagiert. Verantwortlich für ein Zuviel an diesen unbemerkten Entzündungen ist, wie die Wissenschaft heute weiß, vor allem die Fehlernährung. Falsche Ernährung ist aber auch verantwortlich für den oxidativen Stress, bei dem die freien Radikale am Werk sind. Diese aggressiven Moleküle stören die Zellstruktur und sorgen so für Scheckigkeit, Gefäßvermehrung, Altersflecken und Falten auf der Haut. Förderer der freien Radikalen sind neben Rauchen und übertriebenen Sonnenbädern.

Die Haut muss sie sich also permanent gegen „Brandstifter“ und „freie Radikale“ wehren, die diesen Stress verursachen. Unterstützen kann man sie dabei mit der richtigen Ernährung. Verzichten Sie vor Allem auf falsche Fette und auf Zucker! Daneben können sie ihre Haut mit folgenden Lebensmitteln unterstützen, länger straff zu bleiben:

Die Top Ten Nahrungsmittel für eine straffe Haut

Brokkoli
Wie seine Geschwister aus der Kohl-Familie ist Brokkoli eine kalorienarme Vitamin C-Bombe. Das Anti Aging-Vitamin ist nicht nur ein potenter Radikalenfänger, es hilft auch bei der Bildung und Vernetzung von Kollagen und verbessert so die Hautqualität. Die Familie der Kreuzblütler zeichnet sich auch durch so genannte Isothiocyanate aus, die nachweislich Krebs vorbeugen können.

Grüntee
Die Polyphenole im Grüntee sollen vor sonnenbedingten Hautschäden schützen und so der Entstehung von Hautkrebs vorbeugen. Jüngste Untersuchungen zeigen, dass Grüntee auch ein guter Antifaltenschutz ist. Diese Wirkung wird auf das im Tee enthaltene Vitamin C sowie die Spurenelmente Zink, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen zurückgeführt. Drücken Sie den Teebeutel gut aus, bevor Sie ihn aus der Tasse entfernen. Der dabei entstehende Sud ist reich an Haut straffenden Flavonoiden.

Heidelbeeren
Die Heilkraft der kleinen blauen Beeren ist schon seit jeher bekannt. Im Kampf gegen die Hautalterung werden sie von der Anti Aging-Medizin geradezu als Wunderpillen gefeiert. Mit ihrer Unzahl an Vitaminen und Mineralstoffen sowie den wertvollen Flavonoiden, die in der blauen Tinte enthalten sind, sind Heidelbeeren äußerst effiziente Radikalenfänger.

Oliven
Oliven und das daraus gewonnene Öl regenerieren die Haut von außen und innen. Die Wirkstoffe der Olive, allen voran das so genannte Hydroxytyrosol, bekämpfen nicht nur die freien Radikale, sie machen sich als „Feuerlöscher“ auch nützlich im Kampf gegen die schädlichen Entzündungsherde im Körper.

Rotwein
Ein bis zwei Achtel Wein pro Tag, aber auf keinen Fall mehr! So lautet die Empfehlung der Mediziner im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aber auch gegen vorzeitige Hautalterung. Rotwein ist ein potentes Konzentrat an gesunden Substanzen, darunter das Anti Aging-Wunder Resveratrol, das ganz wesentlich für ein jugendliches Aussehen der Haut sorgt.

Sojabohnen
Die Wirkstoffe der Sojabohne (Phytohormon Isoflavon, Antioxidantien) gelten als das Geheimnis für das faltenfreie Aussehen asiatischer Frauen  bis ins hohe Alter. Wer regelmäßig Sojabohnen isst, kann den Alterungsprozess der Haut, der auch mit dem ab dem 35. Lebensjahr einsetzenden sinkenden Östrogenspiegel zusammenhängt, verzögern.

Spinat
Spinat speichert in der Blattoberfläche eine ganze Reihe wichtiger Vitamine und Mineralstoffe. Die Anti Aging-Medizin macht sich vor allem die B-Vitamine des Spinats zunutze, die als Radikalenfänger agieren und so den Alterungsprozess hemmen.

Tomaten
Hunderte wertvolle Inhaltsstoffe machen die Tomate zur „Anti Aging-Bombe“. Darunter B-Vitamine, die Vitamine C und E, Folsäure, Karotin, der „Glücksbote“ Tyrosin und der mächtige Radikalenfänger Lycopin. Wer viel von diesem Stoff zu sich nimmt, der übrigens auch in Melonen und Marillen enthalten ist, kann sich länger über glatte und jugendliche Haut freuen.

Walnüsse
Es ist der hohe Melatoningehalt, der Walnüsse, aber auch andere Nüsse zu Hautstraffern macht. Denn das Schlafhormon Melatonin sorgt dafür, dass sich die Haut in der Nacht besonders gut regenerieren kann. Der hohe Fettgehalt der Nüsse sollte einen nicht am reichlichen Verzehr hindern, weil die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren äußerst wertvoll sind.

Wildlachs
Die Omega-3-Fettsäuren aus fetten Fischen sind die unangefochtenen Superstars der Anti Aging-Medizin. Sie schützen die Zellen und sorgen so auch für jugendliches Aussehen. Wer Wildlachs, Thunfisch, Sardinen, Sardellen, Makrelen, Heringe, Forellen, Seebarsch zwei- bis dreimal pro Woche auf den Speiseplan setzt, wird die positiven Effekte auf die Haut schon nach kurzer Zeit sehen können.

Lesen Sie auch:

Schwanger werden: Richtige Ernährung bei Kinderwunsch
Richtige Ernährung bei Entzündungen
Nahrungsergänzungen: Sinnvoll oder Geschäftemacherei?
Wass passiert, wenn man einen Monat lang 10 Dosen Cola pro Tag trinkt?

Klicken um zu kommentieren

Sie müssen eingeloggt sein um zu kommentieren Login

Antworten

Diät