Beauty

9 wirklich wirkungsvolle Anti-Aging-Tipps

Wer auf diese 10 Dinge achtet, hält Körper und Seele langfristig jung und beugt zahlreichen Leiden vor/ Bild: Fotolia
9 wirklich wirkungsvolle Anti-Aging-Tipps
Paulin Klärner

Gesund und glücklich zu altern ist leichter gesagt als getan! Wer jedoch früh auf die wichtigsten Grundregeln achtet, tut sich später zumindest ein wenig leichter. Wir haben 9 Anti-Aging-Tipps zusammengefasst, die wirklich etwas bringen.

1. Freunde

friends

Mehrere Studien bestätigen, dass soziale Kontakte jung halten. Gute Freundschaften und nette Bekanntschaften aufrecht zu erhalten beugt dem Demenzrisiko vor und hilft uns, unsere Sorgen und Probleme immer wieder von Neuem aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

2. Die richtigen Schuhe

Untersuchungen zufolge entwickeln sich zahlreiche Fehlstellungen und daraus resultierende Hüft-, Rücken und Knie-Beschwerden im Laufe des Lebens aufgrund des falschen Schuhwerks. Wer früh darauf achtet, ob er mit Einlagen vielleicht besser geht, nicht zu oft Highheels trägt und Schuhe, die drücken besser früher als später entsorgt, beugt Folgeschäden vor.

3. Emotionen rauslassen

Ob in der Beziehung, im Job oder mit Familie oder Freunden – Frustration nicht zu ignorieren sondern anzusprechen und offen und reflektiert mit Emotionen umzugehen erspart uns jede Menge Sorgenfalten, stressbedingte Erkrankungen und schlechte Laune.

4. Lesen, Lesen, Lesen

reading

Wer seine Graue Masse fürs Alter fit halten will, sollte darauf achten, nicht zu viel ins Smartphone und den Computer zu starren und lieber ab und zu ein gutes Buch oder die Zeitung zu lesen. Studien haben ergeben, dass Lesen (und Schreiben) Alzheimer vorbeugen kann.

5. Sonnencreme verwenden

Wer auch im Alter noch gesunde, schöne Haut haben will, sollte immer darauf achten, sie vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Ausgiebige Sonnenbäder sollten nicht die Regel, sondern die Ausnahme bleiben.

6. Auf die Zähne achten

teeth

Kaum etwas ist so unangenehm und teuer (!) wie schlechte Zähne. Darauf zu achten, seine Beisserchen sorgfältig zu pflegen und immer wieder mal zum guten alten Zahnarzt zu gehen, beugt jede Menge Schmerzen und Kosten vor.

7. Regelmäßige Bewegung

Ob in Form von regelmäßigen Spaziergängen, Yoga, Sex, Tanzen oder Klettern – es gibt unzählige Möglichkeiten, auch als Sportmuffel genügend Bewegung abzubekommen. Und wer früher damit anfängt, tut sich später leichter.

8. Viel trinken

water

Stilles Wasser ist hierbei die beste Variante. Zwar sind ungesüßte Tees auch hier und da zu empfehlen, diese sollte man aber trotzdem mit Maß und vor allem Ziel (bei Verkühlungen, zur Entschlackung, bei Magenbeschwerden, etc.) genießen.

9. Auf den Darm achten

Der Darm ist der Sitz unseres Immunsystems. 70-80% aller Immunzellen sitzen in der Darmschleimhaut. Wer also auf die Darmgesundheit achtet, tut damit seinem ganzen Körper langfristig etwas Gutes. So kann man die Darmflora stärken.