12 Gründe warum Bad Boys so anziehend sind

Warum sich manche Frauen immer wieder den gleichen Typ an toxischen Partnern aussuchen ! /Bild: Fotolia
12 Gründe warum Bad Boys so anziehend sind
Catharina Kaiser

Toxische Partner haben oft einen Hauch „Bad Boy“ Aura um sich herum und wirken dadurch auf viele Menschen anziehend. Sie sind irgendwie unberechenbar, düster und natürlich wahnsinnig cool – einfach zum dahin schmelzen. Doch sofern Sie sich immer wieder von solchen Männern angezogen fühlen, wissen Sie vermutlich dass es selten eine glückliche und gesunde Beziehung sein wird. Denn mit den aufregenden Aspekten kommen auch jede Menge unerwünschte Makel hinzu. „Toxische Partner neigen gerne dazu manipulativ oder hinterhältig zu sein. Manchmal betrügen sie ihre Partner, verweigern das Zusammenleben oder laden gleich den gesamten seelischen Ballast auf ihnen ab“, so Psychologin Dr. Helen Odessky. Nicht immer müssen diese Beziehungen zu Depressionen oder erhöhten Stresspegeln führen – doch ziemlich sicher zu einer wirklich üblen Trennung. Mit diesem Vorwissen scheint es umso mysteriöser, dass sich manche immer und immer wieder auf Bad Boys und toxische Partner einlassen, oder? Für alle die sich schon häufig selbst gefragt haben warum das so ist, gibt es hier 12 Begründungen!

1. Beziehungsunfähig

Wenn es eine Sache gibt die fast alle Bad Boys gemeinsam haben, dann ihre Unfähigkeit sich zu binden. Was vielen Frauen bereits das Herz gebrochen hat – nämlich sich in einen beziehungsunfähigen Mann zu verlieben, könnte allerdings eine völlig andere Ursache haben als gedacht. Denn oftmals lassen sich Menschen bewusst auf diese Möchtegern-Beziehungen ein. „Der Grund warum toxische Partner so interessant erscheinen, liegt häufig daran dass man selbst noch nicht bereit für eine Beziehung ist“, so Kolumnistin und Trennungs-Coach Chelsea Leigh Trescott.