Gesundheit

4 Anzeichen dafür, dass man zu lange schläft

Wer morgens noch müde ist, hat nicht zwingend zu wenig geschlafen! /Bild: Fotolia
4 Anzeichen dafür, dass man zu lange schläft
Melanie Payerl
Prev1 of 4

Zwischen 7 und 9 Stunden sollte jeder Erwachsene täglich schlafen, das wird zumindest von Experten empfohlen. Oftmals schlafen wir zu wenig, dass weiß jeder. Wir können allerdings auch zu viel schlafen. Das mag zwar angenehm klingen, es gibt jedoch auch verborgene Risiken für all jene, die zu viel schlafen. Langschläfer neigen dazu Depressionen, Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickeln. Zu viel Schlaf kann außerdem den natürlichen zirkadianen Rhythmus aus dem Gleichgewicht bringen und auf Schlafprobleme wie Schlafapnoe, Narkolepsie oder Hypersomnie hinweisen.

1. Aufwachen und sich dennoch müde fühlen

Muedigkeit

Es ist sehr verlockend sich am Wochenende 10 bis 12 Stunden Schlaf zu gönnen. An dieser Stelle sollte jedoch beachtet werden, dass auch zu viel Schlaf müde machen kann. Um sich morgens frisch und munter zu fühlen, sollte man in der Regel nicht mehr als 8 Stunden schlafen. Wer jedoch regelmäßig völlig verschlafen aufwacht und dabei viel schläft, der sollte die Schlafdauer angemessen reduzieren.

Prev1 of 4