Diät

4 Fakten, die jeder über die Paleo Diät wissen sollte

Was Sie über die Steinzeiternährung wissen müssen ! /Bild: Fotolia
4 Fakten, die jeder über die Paleo Diät wissen sollte
Melanie Payerl

Immer mehr Menschen ernähren sich nach dem Paleo-Prinzip. Doch was bedeutet Paleo überhaupt? Der Begriff Paleo geht auf die Steinzeit, genau genommen auf die Altsteinzeit auf das sogenannte Paläolithikum zurück. Bei der Paleo-Ernährung werden nur naturbelassene und biologische Nahrungsmittel verzehrt. Die sogenannte Steinzeiternährung ist im Grunde genommen keine Diät, sondern eine natürliche, langfristige und nachhaltige Ernährungsumstellung. Bei dieser Ernährungsform werden hauptsächlich Gemüse, Tierprodukte und Beeren verzehrt, Getreide, sowie Hülsenfrüchte werden gemieden. Im Vordergrund der Paleo-Ernährungsform steht stets Qualität und nicht Quantität! Folgende 4 Fakten sollte jeder über Paleo wissen:

1. Paleo bedeutet nicht Low Carb Diät

Fleisch

Paleo bedeutet nicht, dass die Ernährungsform besonders kohlehydratarm und fettreich ist, oder ob nur eine geringe Menge an Kohlehydraten gegessen werden. Bei der Paleo-Ernährungsform wird zwar auf Getreide, Zucker, Hülsenfrüchte und Milchprodukte verzichtet, Obst und Kartoffel sind aber dennoch erlaubt. Wer also viel Obst und stärkehaltiges Gemüse wie Süßkartoffel und Kürbis isst, der nimmt auf diese Weise eine große Menge an Kohlenhydrate zu sich. Von einer Low Carb Ernährungsform spricht man dann, wenn täglich weniger als 100 g Kohlenhydrate gegessen werden. Low Carb und Paleo sind also nicht ident.