Ernährung

4 Lifehacks, um morgens in die Gänge zu kommen

Ein geregelter Schlafzyklus hilft dabei, morgens schneller wach zu werden. /Bild: Fotolia
4 Lifehacks, um morgens in die Gänge zu kommen
Melanie Payerl
2 of 4

2. Ein kleines Powernap während dem Nachmittag

Mittagsschlaf

Anstatt Koffein empfehlen Schlafexperten ein kleines Mittagsschläfchen während des Tages. Es reicht bereits ein 20-minütiges Nickerchen, um die erholsamen Vorteile der ersten Schlafphasen zu erhalten. Wer jedoch länger als 20 Minuten während dem Nachmittag schläft, der kann etwa in eine tiefere Schlafphase geraten. Das Aufwachen während einer Tiefschlafphase kann wiederum zu Benommenheit führen. In der Regel sollten Powernaps am späten Nachmittag gemieden werden, denn diese können wiederum den Schlafzyklus stören. Gegen ein kurzes Nickerchen nach dem Mittagessen spricht jedoch nichts – in jedem Fall fühlen wir uns danach erfrischt und munter.

2 of 4