Leben

4 Tipps, um sich vor einem Date zu beruhigen

Lieblingslieder helfen dabei, Panikattacken vor dem ersten Date vorzubeugen. /Bild: Fotolia
4 Tipps, um sich vor einem Date zu beruhigen
Alessa Hachmeister

Wir alle wünschen uns doch nichts sehnlicher, als eine intakte Beziehung mit unserem Seelenverwandten. Aus diesem Grund sind die meisten Menschen permanent auf der  Suche nach einem perfekten Partner. Dabei führt bekanntermaßen kein Weg an den oftmals aufregenden ersten Dates vorbei. Viele Menschen sind vor diesen Treffen sehr aufgeregt und nervös. Stundenlang wird nach dem perfekten Styling gesucht und Gesprächsthemen überlegt. Je näher das Date rückt, desto blanker liegen die Nerven. Glücklicherweise gibt es einige Tipps und Tricks, um sich vor dem Treffen mental zu beruhigen und psychisch zur Ruhe zu kommen. Ein erstes Date sollte schließlich vor allem Spaß machen und keine Panikattacken auslösen.

1. Pläne, die sich gut anfühlen

Es ist oftmals ziemlich anstrengend, den perfekten Plan für ein erstes Date zu schmieden. Nichtsdestotrotz sollte darauf geachtet werden, dass man sich mit dem Ort oder der Aktivität wohlfühlt. Anstatt bei einem ersten Treffen also schweißtreibend Klettern zu gehen oder einen gruseligen Horrorfilm anzusehen sollten Pläne gemacht werden, mit denen sich beide wohl und vor allem sicher fühlen. Klassische Dates in einem Cafe klingen zwar nicht besonders kreativ, sind jedoch eine sichere und altbewährte Sache.