Ernährung

5 ideale Strand-Snacks

Wasser aus Snacks statt der Trinkflasche versorgen den Körper an heißen Tagen am Strand. /Bild: Fotolia
5 ideale Strand-Snacks
Catharina Kaiser

Tagtäglich sollte man etwa 8 Gläser Wasser konsumieren und vor allem im Sommer, wenn man am See oder Strand liegt, darf es ruhig ein bisschen mehr sein. Das alles zu trinken, ist allerdings nicht immer einfach. Glücklicherweise ist es allerdings auch nicht zwingend erforderlich. Niemand behauptet, dass Wasser nur in Form von Flüssigkeit aufgenommen werden kann. Etwa 20% des täglichen Bedarfs kann man auch einfach aus der Ernährung ziehen. Wer einen Tag am Strand oder See plant, kann sich also einen richtig schönen hydratisierenden Picknickkorb zusammenstellen – und das sind die besten Snacks dafür:

1. Wassermelonen-Feta-Salat 

Die Wassermelone hat ihren Namen nicht ganz ohne Grund. Sie ist vollgepackt mit wichtigen – und gerade für einen Strandtag nützlichen – Nährstoffen, die den Körper schön hydriert halten. „Dadurch kann ein großer Teil der durch das Schwitzen verlorenen Flüssigkeit wieder aufgefüllt werden“, erklärt Ernährungsexpertin Marge Perry. Durch die Kombination mit ein paar Stückchen Feta hat man zudem die Möglichkeit, dem Körper eine Menge an Sodium zurückzugeben. Um den Wassermelonen-Feta-Salat auch tatsächlich strandtauglich zu machen, sollte man ihn in Plastikboxen mit genügend Eisbeuteln aufbewahren.