Ernährung

5 einfache Tipps für eine gesunde Küche

Der Gemüsekonsum bei Kindern kann durch gemeinsames Kochen gesteigert werden. /Bild: Fotolia
5 einfache Tipps für eine gesunde Küche
Julia Haberl
Prev1 of 5

Die Weihnachtszeit ist geprägt von üppigen Mahlzeiten, viel Zucker und Fett und von so wenig Bewegung wie möglich. Natürlich beläuft sich diese nur auf wenige Tage, aber die können ausreichen, um sich rundum unwohl zu fühlen und um das ein oder andere Kilo zuzulegen. So beginnen wir schon vor dem Jahreswechsel gute Vorsätze für das neue bevorstehende Jahr zu schmieden. Die Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle. Für die gesunde Ernährung ist die richtige Küche von großer Bedeutung. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kann man beim Kochen zur gesunden Ernährungsweise beitragen.

1. Fett einsparen

Fett

Beim Kochen werden oft große Mengen von (tierischem) Fett verwendet, welches sich nicht unbedingt positiv auf das Körpergewicht und die körperliche Gesundheit auswirkt. Tierisches Fett fördert Gefäßablagerungen, welche zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können. Also versuchen Sie so wenig Fett wie möglich zu verwenden oder Brühe bzw. Wasser anstatt Fett anzuwenden. Manche Lebensmittel haben auch einen gewissen Eigenfettanteil und benötigen daher kaum zusätzliches Fett. Kokosfett eignet sich ebenfalls gut als Alternative. Dieses pflanzliche Fett kann besonders hoch erhitzt werden, hat aber einen außergewöhnlichen Eigengeschmack.

Prev1 of 5