Baby

5 Fakten zur Fläschchenfütterung!

Was bei der Flaschenfütterung bei Babys beachtet werden soll!/ Bild:Fotolia/
5 Fakten zur Fläschchenfütterung!
Melanie Payerl
Prev1 of 5

Stillen oder mit dem Fläschchen füttern – diese Entscheidung müssen Mütter für sich selbst treffen. Immer mehr Studien zeigen, dass Muttermilch jedoch die beste Nahrung für ein Baby ist. Manche Mütter klagen über zu wenig Muttermilch und greifen aus diesem Grund zur Fläschchenfütterung. Die Fütterung mit einem Fläschchen gilt als praktisch, bequem und weniger zeitaufwendig. Ein besonderer Faktor ist auch die Unabhängigkeit, die Mütter dadurch erreichen, die während dem Stillen auf diese Weise nicht gegeben ist. Folgende 5 Faktoren sollte jede Mutter zur Fläschchenfütterung wissen:

1. Sterilisation der Flaschen vor der ersten Verwendung

Hase

Bevor Babyflaschen zum ersten Mal verwendet werden, sollten sie für rund fünf Minuten lang in einem Topf mit kochendem Wasser sterilisiert werden. Nach der Verwendung der Flaschen können diese von Hand oder in der Spülmaschine gewaschen werden. Es gibt bereits spezielle Reinigungsmittel, die für die Reinigung von Babyflaschen angeboten werden. Vor dem Kauf von Babyflaschen sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass die Flaschen kein BPA enthalten, eine Chemikalie, die in den meisten Kunststoffen vorkommt.

Prev1 of 5