Gesundheit

5 positive Auswirkungen, die zinkreiche Lebensmittel auf den Körper haben

Zink – ein lebenswichtiges Spurenelement!/Bild:Fotolia
5 positive Auswirkungen, die zinkreiche Lebensmittel auf den Körper haben
Melanie Payerl
Prev1 of 5

Zink ist ein essentielles Spurenelement, das im menschlichen Körper eine so genannte Schlüsselfunktion im Eiweiß-, Fett- und Kohlehydratstoffwechsel einnimmt. Es reicht Spurenelemente in kleinen Mengen zu verzehren, um den Körper damit ausreichend zu versorgen. Frauen ab dem 19. Lebensjahr benötigen täglich etwa acht Milligramm Zink, Schwangere sollen sogar elf Milligramm zu sich nehmen. Da Zink in der Regel in sehr geringen Mengen vorkommt, wird es häufig übersehen, so Amanda Bontempo. Jeder sollte wissen, dass bereits ein leichter Zinkmangel diverse Funktionen des Körpers beeinflussen kann.

1. Zink stärkt das Immunsystem

Immunsystem

Zink unterstützt die Immunabwehr, genauer gesagt unterstützt Zink den Körper bei der Abwehr von Giften und Fremdstoffen. Zink ist außerdem essentiell bei der Bildung von T-Zellen, diese sind wiederum von großer Bedeutung bei der Abwehr von virusinfizierten Zellen und Krebszellen.

Prev1 of 5