Partnerschaft

5 Tipps, um den Partner um den Finger zu wickeln

Ein paar Ideen, um frischen Wind in das Bettspiel zu bringen! /Bild: Fotolia
5 Tipps, um den Partner um den Finger zu wickeln
Melanie Payerl

Ab und an benötigt eine Beziehung frischen Wind und wo könnte das besser funktionieren als im Bett? Doch oftmals fehlen die Ideen, den Partner zu verführen. Mit folgenden 5 Tipps wird der Partner im Bett um den Finger gewickelt:

1. Verführung mit allen Sinnen

Erdbeeren

Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die die Lust am Sex steigern lassen. Wieso also nicht Lebensmittel ins Bett holen und den Partner damit verführen? Klassisch und bestens dafür geeignet sind Erdbeeren mit Schlagsahne oder Schokoladensoße. Aber auch Trauben und Kirschen können zum Verführen des Partners verwendet werden. Dieses sinnliche Vergnügen wird bestimmt auch den Partner in Stimmung bringen und einer erotischen Nacht steht nichts mehr im Weg.

2. Dirty Talk

Dirty talk

Bei diesem Thema sind die Meinungen relativ gespalten. Einige Männer mögen es, von ihren Frauen schmutzig angesprochen zu werden, andere wiederum nicht. Aufforderungen zum Liebesakt können den Partner im Bett auf Touren bringen. Tasten Sie sich beim Dirty Talk heran, und sehen Sie selbst, was Ihnen und Ihrem Partner gefällt. Derbes Porno-Vokabular sollte zu Beginn gemieden werden, um niemanden zu verschrecken.

3. Reizwäsche und Striptease

Striptease

Der vermutlich klassischste Weg seinen Liebsten im Bett um den Finger zu wickeln sind Dessous. Farben wie Rot oder Schwarz sind dabei besonders gern gesehen. In Kombination mit einem kleinen Striptease kommt der Partner bestimmt schnell in Fahrt. Falls Sie vorhaben, einen kleinen Striptease einzulegen, achten Sie auf die Rahmenbedingungen wie etwa die Musik, die Stimmung und das Licht. Achten Sie beim Ausziehen auf den Takt der Musik und Sie werden Ihren Liebsten in Rage bringen.

4. Spontanität

Spontan

Männer lieben Spontanität beim Sex. Auch wenn das Bett der bequemste Ort für das Liebesspiel ist, sollten Sie sich ab und an zu mehr Spontanität hinreißen lassen. Quickies bringen mehr Aufregung in das Sexleben. Sie haben Lust mit dem Partner in der Dusche zu schlafen? Dann schleichen Sie sich doch beim nächsten Mal zu Ihrem Partner unter die Dusche und zeigen ihm, wie spontan Sie sein können. Ihr Partner wird es Ihnen bestimmt nicht übel nehmen.

5. Die erogenen Zonen des Mannes

Paar im Bett

Sie wollen Ihren Partner richtig verführen, dann vergessen Sie nicht auf die erogenen Zonen des Mannes. Neben dem Nacken und den Ohren zählen Männer vor allem die Hoden und die Nähe des Dammes zu den erogenen Hot-Spots. Egal ob mit Streicheleinheiten oder Küssen – Ihr Partner wird den Liebkosungen erliegen.