Partnerschaft

6 Zeichen, dass man kein Typ für eine Beziehung ist

An diesen Zeichen erkennt man, dass das Singleleben für einen besser geeignet ist ! /Bild: Fotolia
6 Zeichen, dass man kein Typ für eine Beziehung ist
Catharina Kaiser

Eine glückliche Beziehung zu führen ist nicht immer eine Selbstverständlichkeit und kommt keinesfalls von selbst. Oftmals erlebt man Zweifel oder fühlt sich einfach nicht wohl. „Jeder“ ist auf der Suche nach Mr. Right, nach dem perfekten Partner mit dem man sein Leben verbringen möchte und während einige ihn bereits gefunden haben, brauchen andere etwas mehr Geduld. Genau so gut wäre es allerdings möglich, dass man eigentlich gar keine Beziehung haben möchte. Häufig ist das nämlich einer der Hauptgründe dafür, dass man in Partnerschaft nicht glücklich ist. Die Frage ob man nun ein Leben als Polygamist, serieller Monogamist oder als irgendetwas dazwischen führen möchte ist also alles andere als leicht. Glücklicherweise muss man allerdings auch nicht sofort eine Antwort darauf parat haben. Egal wofür man sich entscheidet, man sollte stets ehrlich zu sich sein und sich zu nichts zwingen lassen. Um herauszufinden ob man für eine ernsthafte Beziehung geschaffen ist, oder einem das Singleleben doch besser steht, gibt es hier einige Punkte die eine Antwort liefern könnten:

1. Der Wunsch nach absoluter Unabhängigkeit

Ein gewisses Maß an Unabhängigkeit sollte man sich natürlich auch in einer Beziehung weiterhin behalten. Immerhin ist nichts wichtiger als das. Doch wer sich absolut dagegen sträubt, sich nach Terminen von anderen zu richten und auch nicht ständig auf die Gefühle des Partners Rücksicht nehmen will wird sich schwer tun. „Manche Menschen lieben es einfach, nicht auf andere Menschen angewiesen zu sein und ihr Leben völlig selbstbestimmt führen zu können“, erklärt Jonathan Bennett. Das mag natürlich eine positive Eigenschaft sein, doch eine Partnerschaft erfordert nun mal etwas mehr.