7 Gemüsesorten, die gekocht gesünder sind

Rohkost oder doch gegartes Gemüse, was ist nun tatsächlich gesünder ? /Bild: Unsplash
7 Gemüsesorten, die gekocht gesünder sind
Melanie Payerl

Seit langem kursieren Gerüchte, dass rohes Gemüse gesünder sei als gekochtes Gemüse. Doch stimmt das tatsächlich? Eine italienische Studie hat Überraschendes herausgefunden: Egal ob gedämpft, gebraten oder gekocht, die Nährstoffe im Gemüse gehen nicht zwingend verloren. Mit drei verschiedenen Messmethoden wurde von italienischen Forschern die antioxidative Gesamtleistung des Gemüses getestet. Das Ergebnis zeigt, dass beim Kochen mehr antioxidative Substanzen erhalten bleiben als gegenüber dem Braten. Forscher erklären das durch die längere Garzeit. Folgende 7 Lebensmittel sind im gekochten Zustand noch wertvoller für den Körper, als im rohen:

1. Karotten

Karotten
Gekochte Karotten haben in erster Linie einen hohen Anteil an Beta-Carotin. Der Körper verarbeitet Beta-Carotin zu Vitamin A, welches eine wichtige Rolle zum Knochenwachstum und der Regulation des Immunsystems beiträgt. Achtung: Da das Vitamin A zu den fettlöslichen Vitaminen gezählt wird, sollte immer ein wenig Butter oder Öl hinzugegeben werden. Andernfalls kann der Körper dass Vitamin A nicht aufnehmen.