Ernährung

7 Nährstoffe mit Lichtschutzfaktor

Obst & Gemüse futtern und sich damit vor der UV-Strahlung schützen - geht das ? /Bild: Fotolia
7 Nährstoffe mit Lichtschutzfaktor
Trixi Kouba
Prev1 of 7

Damit Sonnenanbeter die warme Jahreszeit ausgiebig genießen können, darf Sonnenschutz nicht fehlen. Den kann man sich nicht nur von außen mittels Sonnencremen holen, sondern auch von innen. Obst und Gemüse enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, die vor Hautalterung und Hautkrebs schützen. Vor allem Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind, können die Pfirsichhaut vor schädlichen Sonnenstrahlen schützen. Zusätzlich hilft viel Wasser gegen Dehydrierung und gleicht den Flüssgkeitsverlust durch Hitze und Sonne wieder aus.

In diesen Lebensmitteln steckt natürlicher Sonnenschutz

1. Karotten & rote Paprika

carrots
Carotinoide sind für die gelbe und rote Farbe von Lebensmitteln wie Karotten oder Paprika verantwortlich und schützen die Haut vor schädlichen UV-Strahlen. Damit verhindern sie Zellschäden in unserem Körper. Studien zeigten, dass sowohl konsumierte Lebensmittel wie auch Nahrungsergänzungsmittel mit Carotinoiden wirken. Produkte, die eine gute Quelle für Carotinoide darstellen sind Karotten, rote Paprika, Wassermelonen, Marillen und Nektarinen, aber auch Spinat oder Brokkoli.

Prev1 of 7

Ernährung