7 Punkte, die bei Verstopfung gemieden werden sollten

Chronische Verstopfung wird nicht nur durch eine fettige Ernährung bedingt ! /Bild: Fotolia
7 Punkte, die bei Verstopfung gemieden werden sollten
Melanie Payerl

Verstopfung ist für viele Menschen ein Dauerzustand, der die Gesundheit wesentlich beeinträchtigen kann. Wer weniger als zweimal pro Woche Stuhlgang hat, leidet an Verstopfung. Häufig handelt es sich um eine chronisch funktionelle Obstipation. Das bedeutet wiederum, dass die Verstopfung in vielen Fällen durch eine falsche Ernährungsweise bedingt wird. Wer häufig mit Verstopfung zu kämpfen hat, sollte folgende 7 Punkte am besten meiden!

1. Fertigprodukte

Fertigpizza

Es ist kein Geheimnis, dass Fertigprodukte aus dem Supermarkt sehr fettig sind und deshalb auch die Verdauung verlangsamen. Egal ob Tiefkühlpizza, Ravioli aus der Dose oder Burger aus dem Kühlregal mit Pommes, in all diesen Lebensmitteln verstecken sich verschiedene Fette, die Verstopfung verursachen können. Ballaststoffe hingegen, die in Vollkornprodukten oder Obst und Gemüse enthalten sind, wirken verdauungsfördernd. Wer also ohnehin bereits an Verstopfung leidet, sollte den Verzehr von Fertigprodukten möglichst gering halten.