7 Tricks für den Morgen nach der Party

Nach einer wilden Partynacht fühlt man sich am Morgen danach oft nicht besonders gut. Diese Tricks helfen dabei, ein müdes Gesicht munter zu machen! /Bild: Fotolia
7 Tricks für den Morgen nach der Party
Tanja Judmann

Wir hatten alle schon den Moment, an dem wir uns am Morgen vor dem Spiegel gefragt haben, wie wir denn jetzt zum Termin im Büro zu erscheinen und den Kater für ein paar Stunden verstecken sollen. Geschwollene Augen, fleckige Haut und die allgemeinen Entwässerungssignale sind verräterische Anzeichen, die Sie auf keinen Fall unterstützen, Ihr Bestes zu geben. Ob es ein zu langes Gespräch mit der Freundin mit zu viel Prosecco war, oder ob das Vorhaben, den süßen Typen nur noch einen Mojito bestellen zu lassen, um dann allein schnell heim zu gehen, schief gegangen ist: So oder so – auf jeden Fall sendet Ihnen heute der Körper nur ein Signal und das permanent: Abrechnung!

Auch wenn Sie jetzt absolut nicht in Höchstform sind, können Sie immer noch Ihr Bestes am Tag danach geben und den Kater verstecken. Lernen Sie „primping“! Erste und wichtigste Information: Sie überleben. Auch wenn Sie  das Gefühl haben, Sie müssten sterben: Ihr Körper entgiftet nur.

1. Augentaschen loswerden

Müde, geschwollene Augen sind das Schlimmste, wenn man verkatert sind. Sie sind das verräterische Zeichen, dass Sie letzte Nacht nicht genug Schlaf hatten. Befeuchten Sie Teebeutel – am besten Schwarztee – mit Wasser und legen Sie diese auf die geschlossenen Augen. Das Koffein im Tee wird dabei helfen, Ihre Augen abschwellen zu lassen. Antioxidantien in den Teeblättern reduzieren Schwellungen und straffen die Haut. Ein paar Minuten am Morgen, und schon ist der erste Schritt getan.