Gesundheit

8 Lebensmittel – und wie sie sich auf Kopfschmerzen auswirken

Kopfschmerzen haben vielerlei Ursachen/Bild: Fotolia
8 Lebensmittel – und wie sie sich auf Kopfschmerzen auswirken
Melanie Payerl

Wenn es darum geht Kopfschmerzen vorzubeugen, sollte beachtet werden, was man seinem Körper zuführt. Denn bereits herkömmliche Lebensmittel und Getränke können Kopfschmerzen verursachen, andere können wiederum helfen diese zu lindern. Wichtig ist dabei nur, dass man den Unterschied kennt.

Diese 4 Lebensmittel fördern Kopfschmerzen:

Kopfschmerzen

Gereifter Käse und Wurstwaren

Die Cleveland Clinic stellte fest, dass Käsesorten wie Blauschimmelkäse, Brie, Cheddar Gorgonzola und Parmesan bei einigen Menschen Kopfschmerzen verursachen können. Ebenso wie nitrithaltige Fleischsorten auch häufig als Auslöser für Kopfschmerzen gelten. Wurst, Speck, Salami sowie alle gepöckelten und geräucherten Wurst- und Fleischwaren können Kopfschmerzen verursachen.

Bohnen

Viele Bohnensorten – einschließlich Zuckererbsenschoten, Kichererbsen und Linsen – können als Ursache von Kopfschmerzen genannt werden. Wer also gerne Bohnen isst, und folglich mit Kopfschmerzen zu kämpfen hat, sollte den Konsum von Hülsenfrüchten reduzieren, denn möglicherweise liegt es daran.

Konservenessen

Ravioli aus der Dose, serbische Bohnensuppe oder eine deftige Hühnersuppe? Das Angebot an Fertiggerichten in der Dose ist riesig. Diese enthalten in der Regel viele Konservierungsmittel, die wiederum zu Kopfschmerzen führen können. Frische vollwertige Lebensmittel sind die beste und in jedem Fall auch die gesündere Alternative zu Konservenessen.

Alkohol

Zu viel Alkohol kann zu Kopfschmerzen führen, das weiß mit Sicherheit jeder, der nach einer durchzechten Partynacht schon einmal einen Kater hatte. Einige Menschen reagieren bereits nach einem Glas Wein oder Sekt mit Kopfschmerzen.

Diese 4 Lebensmittel, lindern Kopfschmerzen:

Kopfschmerzen

1. Wasser

Durch Dehydrierung können Kopfschmerzen entstehen. Täglich sollte jeder mindestens zwischen 1,5 und 2 Liter Wasser trinken. In der Tat kann das Trinken eines großen Glases Wassers helfen, leichte Kopfschmerzen nicht schlimmer werden zu lassen.

2. Pfefferminz

Pfefferminzöl kann bei Kopfschmerzen wahre Wunder bewirken. Vor allem Menschen, die regelmäßig an Kopfschmerzen leiden, sollten zu Pfefferminztee oder Pfefferminzöl greifen. Einige Tropfen Pfefferminzöl in einer Duftlampe geträufelt, können dabei helfen Kopfschmerzen und Übelkeit zu lindern.

3. Kaffee

Zu viel Koffein kann Kopfschmerzen verursachen. Bei leichtem Kopfschmerz kann eine Tasse Kaffee jedoch auch positiv wirken und tatsächlich sogar Kopfschmerzen verschwinden lassen. Aus diesem Grund enthalten einige rezeptfreie Kopfschmerzmedikamente auch Koffein.

4. Meersalz

Menschen, die häufig an Kopfschmerzen leiden, greifen gerne zu Meersalz und zwar im besten Fall zu Himalaya Salz. Ein Glas Wasser und einige Prisen Himalaya Salz verrühren, nach Belieben mit dem Saft einer Zitrone oder einer Scheibe Zitrone verfeinern und trinken – ein einfach erscheinendes Mittelchen, das wahre Wunder wirken kann.