Diät

Abnehmen mit Erdnussbutter?

Erdnussbutter drosselt den Appetit und zügelt das Hungergefühl! /Bild: Fotolia
Abnehmen mit Erdnussbutter?
Melanie Payerl

Viele Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen, sind offensichtlich, wie beispielsweise jegliche Art von Gemüse, Obst und mageres Fleisch. Haben Sie dabei schon einmal an Erdnussbutter gedacht? Vermutlich nicht, denn Erdnussbutter ist sehr fett. Bloß zwei Esslöffel davon schlagen mit über 190 Kalorien zu Buche. Aber dennoch soll sie beim Abnehmen helfen, die Frage ist nur: Wie soll das funktionieren?

Studie zeigt erstaunliche Ergebnisse

PB
Eine Studie, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, hat Erstaunliches zu Tage gebracht. Denn laut dieser Studie sollte künftig jeder ein Glass Erdnussbutter Zuhause haben. Nüsse helfen dabei, den Appetit zu drosseln und den Hunger zu kontrollieren. Eine andere Studie der Purdue University hat gezeigt, dass ein langfristiger Butter- oder Nussbutterkonsum tatsächlich zur Gewichtsabnahme beitragen kann. In der Vergangenheit hatten Fette meist einen schlechten Ruf, da ein Gramm Fett die doppelte Menge an Kalorien enthält wie dieselbe Menge an Kohlenhydraten oder Proteinen. Ein kompletter Verzicht auf Fette ist aber ebenfalls nicht gesund, da der Körper diese braucht, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen.

Nüsse sind sehr nährstoffreich

Erdnüsse enthalten mehr Proteine, als jede andere Nusssorte. Zwei Esslöffel Erdnüsse beinhalten rund sieben Gramm Eiweiß, darüber hinaus sind Erdnüsse voll mit ungesättigten Fetten, diese sind wiederum gut für das Herz-Kreislauf-System. Wenn Erdnüsse also sehr gesund sind, spricht das auch für den Verzehr von Erdnussbutter während einer Diät. Den positiven Effekt von Erdnussbutter kann jedoch jeder in seinen Alltag integrieren. Denn Erdnussbutter wird nur langsam verdaut, was dafür sorgt, dass sie lange satt hält und Heißhungerattacken verhindert. Der Bostoner Diätassistent Sheri Kasper ist der Meinung, dass mit dem Verzehr von Erdnussbutter das Sättigungsgefühl länger anhält. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass Erdnussbutter neben einer Vielzahl an Nährstoffen auch sehr kalorienreich ist. Wer abnehmen möchte, sollte sich also nicht ausschließlich von Erdnussbutter ernähren, denn dann können sich die Kalorien schnell summieren. Pro Tag sollten nicht mehr als zwei bis drei Esslöffel verzehrt werden.

Erdnussbutter nicht nur als Brotaufstrich

Erdnussbutter

Durch den hohen Nährstoffgehalt der Erdnussbutter ist diese nicht nur als Brotaufstrich geeignet, sondern auch für diverse Müsli-Bowls oder Smoothies. Nichtsdestotrotz muss während dem Abnehmen die richtige Menge an Erdnussbutter beachtet werden, denn andernfalls klappt es mit dem Abnehmen bestimmt nicht gut. Erdnussbutter schmeckt nicht nur als Brotaufstrich lecker, sondern kann auch einer langweiligen Gemüsepfanne den richtigen Pepp geben. Wer die gesündere Alternative bevorzugt, sollte in Zukunft auf Erdnussmus zurückgreifen. Dieses schmeckt zwar nicht ganz so süß wie normale Erdnussbutter, dafür ist es auch gesünder. Wer dennoch auf die Erdnussbutter nicht verzichten möchte, sollte darauf achten, dass diese frei von Transfettsäuren und Konservierungsstoffen ist.