Gesundheit

Aloe Vera: Eine Zimmerpflanze mit Heilkraft

Aus der Aloe Vera Pflanze kann einfach in den eigenen vier Wänden Gel für Hautirritationen gewonnen werden. /Bild: Fotolia
Aloe Vera: Eine Zimmerpflanze mit Heilkraft
Melanie Payerl

Aloe Vera: Eine Zimmerpflanze mit heilenden Kräften, die vermutlich jeder bei sich zuhause haben möchte. Die sogenannte Wüstenlinie stammt ursprünglich aus den kanarischen Inseln. Seit einigen Jahren ist die Aloe Vera Pflanze auch in Europa zu einer beliebten Zimmerpflanze geworden.Von ihr gibt es rund 250 verschiedene Arten. Viele haben die Pflanze vermutlich zuhause als Dekoration stehen, ohne zu wissen, welche heilenden Kräfte in ihr schlummern. Die sehr pflegeleichte Pflanze wächst und gedeiht am besten auf Fensterbrettern und darf nicht zu viel gegossen werden. Da die Pflanze gut von ihren Wasserreserven in den Blättern zehren kann, gilt es in jedem Fall Staunässe zu vermeiden.

Heilkraft für die Haut

Aloe Vera

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Aloe zur Behandlung von diversen Wehwehchen einzusetzen? Und zwar nicht in Form von Cremen, sondern direkt mit dem Gel der Pflanze? Dafür benötigen Sie nur ein Blatt der Wunderpflanze. Schneiden Sie dieses am besten in der Nähe des Stammes ab, so können Sie möglichst viel des Aloe-Gels verwenden. Denn das in den Blättern enthaltene Gel kann bei Schnitten, Verbrennungen, Sonnenbränden und Hautirritationen verwendet werden. Die antibakterielle Wirkung konnte auch durch eine Studie des Pennsylvania College bestätigt werden, die mit Aloe behandelte Wunden konnten innerhalb von sieben Tagen besser verheilen, als die Wunden jener Patienten, die nicht damit behandelt wurden. Auch bei einer leichten Psoriasis, der sogenannten Schuppenflechte, kann das Gel der Aloe-Pflanze Wunder wirken und leichte schuppige Verkrustungen lösen. Sie eignet sich auch für Aknepatienten. Das klebrige Gel kann auf die Hautirritationen aufgetragen werden und dort für Linderung sorgen. Die darin enthaltenen Aminosäuren wirken sich positiv auf den menschlichen Organismus aus. Aloe Vera ist ein sehr guter Feuchtigkeitsspender.

Aloe Vera selbst züchten:

Es lohnt sich in jedem Fall die Ableger seiner Aloe Pflanzen zu vereinzeln. Beim Umpflanzen der Aloe Vera sollten Sie jedoch vorsichtig sein, dass die Wurzeln nicht verletzt werden. Aloe Vera Pflanzen lassen sich sehr einfach mittels Ableger vermehren. Es lohnt sich in jedem Fall vor allem für die Gesundheit!