Gesundheit

Aufschieberitis? 8 effektive Tipps gegen Prokrastination

Das Aufschieben von Aufgaben ist menschlich und grundsätzlich sollte man auch nicht zu streng mit sich sein – zur Gewohnheit werden sollte es dennoch nicht. /Bild: Fotolia
Aufschieberitis? 8 effektive Tipps gegen Prokrastination
Prev1 of 8

Ob Hausarbeit für die Uni, Steuererklärung oder To-Dos im Büro: Manche Aufgaben bleiben eben eher als andere einfach liegen und erwecken wenig Motivation, sie in Angriff zu nehmen. Sei es, weil sie zu langwierig, zu langweilig, zu kompliziert oder einfach zu herausfordernd sind – unbewusst schieben wir solche gerne ins mentale Out. Doch auch aufgeschobene Aufgaben und Vorhaben erledigen sich nicht so einfach von selbst: Wir haben ein paar goldene Tipps gegen das Aufschieben für euch gesammelt!

1. Eins nach dem anderen

to do

Manchmal scheitern wir in unseren Vorhaben einfach aufgrund einer zu ehrgeizig angesetzten, überfüllten To-Do-Liste. Es kann hierbei helfen, den Fokus auf genau eine gezielte Aufgabe zu setzen und wirklich nur daran zu arbeiten. Erst, wenn diese abgeschlossen ist, sollte mit einer nächsten begonnen werden. Tipp: Die einzelnen geschafften Aufgaben schriftlich auf einer To-do-Liste abzuhaken, bewirkt zusätzlich einen „Glückseffekt“.

Prev1 of 8