Gesundheit

Herzgesundheit: Auch 25 Tassen Kaffee pro Tag okay, besagt Studie

Eine neue Studie legt nahe, dass man sich beim Kaffee-Konsum überhaupt keine Gedanken machen muss/Bild: Fotolia
Herzgesundheit: Auch 25 Tassen Kaffee pro Tag okay, besagt Studie
Paulin Klärner

Was würden wir ohne unsere tägliche Dosis Koffein? Viele von uns werden ohne den morgendlichen Kaffee nicht mehr wach, brauchen ihn, um Mittags im Büro nicht im Sitzen einzuschlafen und den Nachmittag und frühen Abend zu überstehen, wäre ohne das „braune Gold“ sowieso unvorstellbar. Da kommen am Ende des Tages schon einige Tässchen zusammen. Und dann liest man von Studien, die vor übermäßigem Koffeinkonsum und seinen Folgen für die Gesundheit warnen, versucht aktiv, seine Sucht zu reduzieren… und dann DAS:

what?

Studie: „Bis zu 25 Tassen Kaffee pro Tag auch okay…“

In einer aktuellen Studie der Queen Mary University in London wird behauptet, dass selbst 25 (!!!) Tassen Kaffee pro Tag nicht schlecht für unser Herz seien. Für die Untersuchung wurden 8.412 Probanden in 3 Gruppen eingeteilt: In der 1. Gruppe tranken die TeilnehmerInnen weniger als 1 Tasse Kaffee pro Tag, in der 2. Gruppe tranken sie zwischen 1 und 3 Tassen täglich und die 3. Gruppe trank mehr als 3 Tassen pro Tag (im Schnitt 5 Tassen, manche aber eben sogar 25 Tassen). Alle TeilnehmerInnen wurden mittels MRT und Infrarot-Pulswellen-Analysen untersucht. Laut dem Forscherteam wiesen aber Letztere, also Menschen die bis zu 25 Tassen Kaffee pro Tag genießen, kein erhöhtes Risiko für Arterienversteifung (welche zu Herz-Kreislauf-Erkankungen führt) auf.

coffee

„Trotz der enormen Beliebtheit von Kaffee auf der ganzen Welt könnten verschiedene Berichte die Menschen davon abhalten, ihn zu trinken (…) Obwohl wir in dieser Studie keinen Kausalzusammenhang nachweisen können, zeigen unsere Untersuchungen, dass Kaffee nicht so schlecht für die Arterien ist, wie frühere Studien vermuten lassen.“, so Studienautor Kenneth Fung im Interview mit dem Guardian. Die Studie, die bei der Konferenz der British Cardiovascular Society vorgestellt wurde, wurde mitunter von der British Heart Foundation finanziert.

Kritik an der Studie

Andere ExpertInnen warnen hingegen davor, übermäßigen Kaffeekonsum derart zu verharmlosen. Laut einer weiteren Studie der University of South Australia liegt die absolute Obergrenze bei 6 Tassen pro Tag. Demnach zählen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Todesursachen – und das Risiko an jenen zu erkranken steige nach der 6. Tasse am Tag bereits um ganze 22 Prozent. Fazit: Wie in jeder Lebenslage gilt wohl auch beim Kaffee-Konsum, dass es sich mit Maß und Ziel am gesündesten genießt!