Das sollten Sie über Tattooentfernung mit Laser wissen

Narbenfreie und vollständige Tattooentfernung - wie geht das ? /Bild: Fotolia
Das sollten Sie über Tattooentfernung mit Laser wissen
Tanja Judmann

Menschen eines jeden Berufszweigs tragen in der heutigen Zeit ein Stückchen Kunst auf der Haut. Doch nicht immer sind die Zeichnungen für die Ewigkeit gemacht. Schlecht gestochene oder problematische Symbole veranlassen Tätowierte dazu, sich das Tattoo entfernen zu lassen. Das Aestomed Ambulatorium bietet eine narbenfreie und vollständige Tattooentfernung an. Dafür nutzen die Ärzte einen in Österreich einzigartigen Q-Switched-Laser, der mit 3 unterschiedlichen Wellenlängen arbeitet. Was genau ist eine Laser-Tattooentfernung und wie funktioniert sie?

TATTOOENTFERNUNG MIT DEM LASER – UNTERSCHIEDE BEI DEN GERÄTEN

Das Entfernen von Tattoos erfordert eine moderne Technologie, ein breites Wissen und ausreichend Erfahrung. Die Ärzte der Österreichs führenden privaten Krankenanstalt für ästhetische Lasermedizin wissen, worauf es bei der Behandlung ankommt. Früher galt es als unmöglich, mehrfarbige Profi-Tattoos zu entfernen. Mit der heutigen Technik stellt dies kein Problem dar.

Das Aestomed Ambulatorium arbeitet mit einem speziellen Q-Switched-Laser mit drei unterschiedlichen Wellenlängen. Seine einzigartigen Eigenschaften sind:

  • die besonders kurze Pulsdauer,
  • die extrem hohen Energiereserven und
  • die präzise Energieabgabe.

Andere Anbieter entfernen Tattoos mit einem Laser mit einer Wellenlänge. Gelegentlich ist es diesen Geräten möglich, eine weitere Wellenlänge zu generieren. Der Unterschied liegt in der Technik. Diese Laser verfügen ausschließlich über eine einzige Lichtquelle, die über einen Spiegelarm eine abgeleitete Wellenlänge erzeugt. Bekannt ist, dass alleine eine wahre Lichtquelle in der Lage ist, Tattoopigmente wirksam aufzulösen. Die imitierte Wellenlänge schafft den Effekt, das Tattoo aufzuhellen.

Weil das Herstellen eines Gerätes mit mehreren Lichtquellen teurer ist, greifen Anbieter gerne auf günstigere Lasergeräte zurück. Daraus resultieren nicht zufriedenstellende Ergebnisse. Das Tattoo verbleibt oft als verblasster Farbklecks zurück. Aus diesem Grund ist es wichtig, vor der Behandlung nach den technischen Eigenschaften des Lasers zu fragen.

FUNKTIONSWEISE DER TATTOOENTFERNUNG MIT LASER

Trifft das Laserlicht auf die Haut, entsteht ein einzigartiger Prozess. Die Farbpartikel der Tattoo-Tinte nehmen die Energie stärker auf, als die natürliche Haut. Der Q-Switched-Laser feuert aus diesem Grund eine hohe Energiedichte auf die zu behandelnde Körperregion, die dort die Farbpartikel zertrümmert. Durch den natürlichen Heilungsprozess des Menschen kommt es zu einer geringfügigen und oberflächlichen Krustenbildung, über die der Körper die Tinte abstößt.

VORAUSSETZUNGEN DER HAUT UND VORBEREITUNGEN

Für das Entfernen eines Tattoos existieren grundsätzlich keine Voraussetzungen. Von großer Wichtigkeit ist, dass vor einer Behandlung die betroffene Stelle keine Bräunung erfährt. Für diesen Zweck ist der Verzicht auf ein Sonnenbad, Solarium oder Selbstbräuner zwei Wochen vor dem Termin, einzuhalten. Minderjährige benötigen die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten. Eine Tattooentfernung mit dem Laser ist möglich, sobald die Hautirritationen oder Schäden nach dem Stechen abgeheilt sind. Um diese festzustellen, untersucht vor der ersten Behandlung ein Arzt die zu behandelnde Stelle gründlich.

IST DIE TATTOOENTFERNUNG MIT LASER SCHMERZHAFT ?

Ob die Behandlung schmerzhaft erscheint, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Zum einen hängt das Schmerzempfinden davon ab, welche Stelle des Körpers zu behandeln ist. Bestimmte Körperregionen sind empfindlicher als andere. Ein weiterer Aspekt ist die persönliche individuelle Schmerztoleranz. In der Regel nutzt das Aestomed Ambulatorium keine Maßnahmen, um Schmerzen zu lindern. In einzelnen Fällen ist eine Vorbehandlung mit einer örtlichen Anästhesie von Vorteil, wenn der Patient die Schmerzen nicht aushält.

DIE KOSTEN EINER TATTOOENTFERNUNG

Der Preis für eine Tattooentfernung hängt direkt mit der Größe des Tattoos zusammen. In der Regel geht Aestomed Ambulatorium von einer Standardfläche aus, dessen Größe circa eine Handfläche entspricht. Für ein Tattoo bis zu maximal 40 Quadratzentimeter kostet eine Sitzung 126 Euro, bei Kombination mehrerer Standardbehandlungsflächen oder Buchung von 4er oder 6er Blöcken auch weniger.

WIE VIELE SITZUNGEN BIS ZUR VOLLSTÄNDIGEN ENTFERNUNG DES TATTOOS ?

Aufgrund der langjährigen Erfahrung der behandelnden Ärzte von Aestomed Ambulatorium, ist eine ungefähre Abschätzung der notwendigen Sitzungen möglich. Die Einschätzungen beruhen auf der Erfahrung aus tausenden Tattooentfernungen mit dem Laser. Bei sehr vielen Tattooentfernungen wird nach 3 bis 8 Sitzungen ein kosmetisch zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. Jede Regel beinhaltet Ausnahmen, sodass unter bestimmten Umständen mehr Sitzungen notwendig sind.

KONTAKT UND WEITERE INFOS

Tattooentfernung im Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9, 1030 Wien
+43 1 718 29 29
info@aestomed.at
www.aestomed.at