Bewegung

Dauerhaft abnehmen mit dem Intervallfasten?

Intervallfasten kurbelt die nächtliche Fettverbrennung an. /Bild: Fotolia
Dauerhaft abnehmen mit dem Intervallfasten?
Melanie Payerl

Wer nicht mehr länger Kalorienzählen möchte um abzunehmen, sollte an dieser Stelle gut aufpassen. Während dem Intervallfasten wird – wie der Name der Diät bereits verrät – im Intervall gefastet. Das Zählen von Kalorien wird überflüssig.

So funktioniert das Intervallfasten:

Zeit

Dabei gibt es zwei Formen des Fastens. Die erste Variante: Es besteht die Möglichkeit pro Tag rund 16 Stunden zu fasten. Das bedeutet, dass während 8 Stunden am Tag Nahrung aufgenommen werden darf. So können Sie beispielsweise zwischen 12:00 und 20:00 Uhr normal schlemmen und anschließend bis am nächsten Tag um 12:00 Uhr durchgehend fasten. Besonders effektiv ist es, möglichst früh mit dem Essen aufzuhören. Auch wenn Sie in der Regel von 12:00-20:00 Ihre Essenszeit haben, können Sie auch an manchen Tagen bereits früher aufhören zu essen. Dabei ist es egal welche Lebensmittel während der erlaubten Essenszeit verzehrt werden. Wer über einen längeren Zeitraum nichts zu sich nimmt, verbrennt mehr Fett in der Nacht. Bei der zweiten Variante wird fünf Tage pro Woche normal gegessen und zwei Tage gefastet. Wobei bedacht werden muss, dass in den zwei Tagen ausschließlich getrunken werden darf und zwar am besten viel Wasser, ungezuckerte Tees und ein wenig Kaffee. Sie können also zwischen beiden Varianten wählen, wenn Sie das Intervallfasten in Angriff nehmen möchten.

Der ideale Zeitraum, um zu essen:

Eine Studie der University of Alabama in Birmingham hat versucht herauszufinden, ob sich das Intervallfasten auf den Gewichtsverlust auswirkt. Die Ergebnisse der Studie haben gezeigt, dass es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen der Strategie des Intervallfastens und der Fett- und Kohlenhydratverbrennung gibt. Dabei haben die Forscher den idealen Essenszeitraum bei dieser Fastenernährung auf 8:00-14:00 Uhr festgelegt.  Ein sehr frühes Abendessen oder das Abendessen ausfallen zu lassen, können in diesem Fall Vorteile für das Abnehmen haben.

Kann man mit dem Intervallfasten abnehmen?

I don't care

Mit dem Intervallfasten kann man also tatsächlich abnehmen. Wichtig dabei ist aber wie so oft, wenn es um das Thema Abnehmen geht, die sogenannten Fastenzeiten auch einzuhalten. Wer damit nicht klar kommt, könnte sich langsam an das Intervallfasten herantasten, beispielsweise das Abendessen an einigen Tagen pro Wochen weglassen, beziehungsweise vor 17:00 bereits zu Abend zu essen. Es ist wichtig, einen Rhythmus zu finden, der Sie nicht stresst und keine Heißhungerattacken verursacht, denn andernfalls klappt es auch mit dem Intervallfasten bestimmt nur mäßig. Wer diese Art des Abnehmens noch mit Sport und einer gesunden Ernährung kombiniert, wird nach einiger Zeit bestimmt Erfolg beim Gewichtsverlust bemerken.