Ernährung

Die Sonnenseiten der Kiwi

In der chinesischen Stachelfrucht versteckt sich jede Menge Vitamin C. /Bild: Fotolia
Die Sonnenseiten der Kiwi
Trixi Kouba

Der grüne Exot unter den Früchten schmeckt nicht nur vielen Schlemmermäulern, sondern liefert zudem jede Menge Vitamine wie Folsäure, Kalium, Vitamin K oder Vitamin E. Hier sind vier Gründe, wieso die Kiwifrucht häufiger auf dem Teller landen sollte:

1. Power für das Immunsystem

In der „chinesischen Stachelbeere“ versteckt sich Vitamin C, welches bekanntermaßen das Immunsystem stützt. Schon eine Tasse der Frucht liefert rund 250% der empfohlenen täglichen Dosis an Vitamin C. Da ein starkes Immunsystem vor Erkältungen und Grippe schützt, sollten vor allem Kinder, die dafür besonders anfällig sind, ausreichend mit Vitamin C versorgt werden.

2. Schutz für Adleraugen

kiwi

Die braune, fellige Frucht erlebte Mitte des 20. Jahrhunderts ein Rebranding und wurde zu Marketingzwecken nach Neuseelands braunem, felligem Nationalvogel, dem Kiwi, benannt. Doch damit nicht genug des Geflügels, denn der regelmäßige Verzehr sorgt zudem für Adleraugen. Die Inhaltsstoffe wie Antioxidantien stärken und schützen das Auge vor Schäden durch UV-Licht oder Luftverschmutzung.

3. Gesundes Gewicht

In der Kiwi verstecken sich Ballaststoffe. Diese verhelfen zu einem langen Sättigungsgefühl und beugen Heißhunger-Attacken vor. Die Hälfte der Ballaststoffe steckt übrigens innerhalb der Schale, weshalb diese gleich mitverspeist werden kann. Gleichzeitig sind Kiwis fett- und kalorienarm und helfen deshalb dabei, ein gesundes Körpergewicht beizubehalten.

4. Blutdrucksenkend

kiwi2

Das Früchtchen steht im Verdacht, hohen Blutdruck senken zu können. Die Wohltäter dahinter nennen sich Antioxidantien. Bei hohem Blutdruck ist das Naschen der Kiwi aber natürlich nicht als alleinige Behandlungsmethode zu verstehen. Um eine ganzheitliche gesunde Ernährungsweise kommt man hier nicht herum.

5. Natürlicher Sonnenschutz

Vitamin A, C und E stellen ritterliche Bekämpfer von Freien Radikalen dar, wenn es darum geht, seine Haut zu retten und sogar Sonnenbrände zu vermeiden. Der Schlüssel dazu ist es, die Vitamine miteinander zu kombinieren. Orangen, Zitronen, Ribisel und Kiwis dienen als gute Quelle von Vitamin C.