Gesundheit

Die wichtigsten Impfungen für den Urlaub

Zur Urlaubsvorbereitung gehört auch dafür zu sorgen, gegen alle Eventualitäten gewappnet zu sein. Der richtige Impfschutz ist enorm wichtig. /Bild: Fotolia
Die wichtigsten Impfungen für den Urlaub
Supermed

Die Ferienzeit hat begonnen und bald geht es für viele auf die Reise. Ein kleiner Pieks ist oft die beste Reisevorbereitung. Wer sich rechtzeitig impfen lässt, schützt sich damit gegen Krankheiten.

Von Experten empfohlen wird auf alle Fälle die Impfung gegen Hepatitis A.  Die Erreger schädigen die Leber massiv und kommen darüber hinaus weltweit vor, vor allem südlich der Alpen und auch östlich der Oder. Ebenfalls ratsam sind bei Fernreisen Impfungen gegen Gelbfieber und Malaria.

Auch die Standard-Impfungen, die stets auf dem aktuellen Stand sein sollten, schützen im Urlaub: Kontrollieren Sie vor Ihrer Reise Ihren Impfstatus und zwar am besten bei einem Arztbesuch. Die wichtigste Impfung ist sicher der Tetanusschutz. Tetanusbakterien gibt es auf der ganzen Welt und eine Infektion kann zum Tod führen. Alle zehn Jahre ist eine Auffrischung nötig, am besten mit einem Kombinationspräparat, das auch gegen Diphterie und Keuchhusten schützt.

Wer weiß, wo im Urlaub die meisten Keime lauern, kann sich durch umsichtiges Verhalten schützen: Ansteckungsgefahr besteht vor allem in öffentlichen Toiletten. Aber auch durch verschmutztes Wasser, mit dem zum Beispiel Obst gewaschen wird oder auch durch Eiswürfel in Getränken. Der beste Schutz: Achten Sie penibel auf die Hygiene!

Wer in tropische Länder verreist, sollte sich vor allem gegen Mückenstiche wappnen. Tagsüber schützen sogenannte Repellents und lange Kleidung, nachts halten Moskitonetze die Blutsauger am besten fern.

[via OTS]