Leben

Diese 5 Gewohnheiten führen häufig zu einer Scheidung

Diese 5 Angewohnheiten sind laut Forschung häufige Scheidungsgründe/ Bild: Fotolia
Diese 5 Gewohnheiten führen häufig zu einer Scheidung
Alessa Hachmeister
Prev1 of 5

Für die meisten Menschen ist es das größte Glück, einen Seelenverwandten gefunden zu haben, den sie über alles lieben. Früher oder später folgt in den meisten Fällen dann auch eine Hochzeit der beiden Partner. Das Ziel ist dann, so lange wie möglich zusammen zu bleiben – wenn möglich auch bis ans Lebensende. Die Realität sieht aber oftmals anders aus, denn nicht gerade wenige Ehen enden in einer Scheidung. Bei diesen Gewohnheiten heißt es: Vorsicht!

1. Keine offenen Diskussionen

Eine Studie konnte herausfinden, dass Paare, die nicht offen und ehrlich miteinander diskutieren können, eine höhere Scheidungsrate aufweisen. Sie haben demnach Probleme damit, Missstände und Meinungsverschiedenheiten zu besprechen, sodass sich die vorhandenen Differenzen immer weiter aufbauen und früher oder später zum bitteren Ende der Ehe führen können. Für eine Partnerschaft ist es unverzichtbar, hin und wieder einmal Dampf ablassen zu können – natürlich in einem respektvollen Rahmen. Nur so können mögliche Probleme gelöst werden.

Prev1 of 5