Gesundheit

Diese 5 Hausmittel helfen überhaupt NICHT

Cola und Salzstangen bei Verdauungsproblemen? Leider nur ein Mythos! /Bild: Fotolia
Diese 5 Hausmittel helfen überhaupt NICHT
Alessa Hachmeister

Bei Erkältungen und grippalen Infekten hat doch jeder seine kleinen Tricks, um so schnell wie möglich wieder gesund zu werden. Möglicherweise handelt es sich hierbei um alte Hausmittelchen, die schon die eigene Mutter oder Oma empfohlen hat. In vielen Fällen helfen diese Dinge selbstverständlich auch beim Genesungsprozess, einige Tipps sind allerdings auch völliger Unfug und bringen rein gar nichts.

1. Heiße Hühnersuppe

Wer krank ist, verspeist gerne mal eine heiße Hühnersuppe oder Brühe, um schnell wieder auf die Beine zu kommen. Schließlich hilft das Gericht dabei, den Körper wieder zu stärken und fit zu machen, oder? Nicht ganz, natürlich sind heiße Suppen angenehm zu essen, wenn man krank ist. Sie wärmen von innen und schmecken einfach lecker. Besondere Nährwerte oder Inhaltsstoffe, die wie von Wunderhand wieder gesund machen, stecken in Hühnersuppe oder Brühe jedoch nicht.

2. Cola

Wer Bauchschmerzen hat, sollte Cola trinken – wer kennt diesen Tipp nicht? Schließlich hilft das Getränk dem Körper dabei, sich schnell von einem Magendarminfekt zu erholen. In Kombination mit Salzstangen ist eine Erkrankung dann angeblich auch schnell ausgestanden. Experten können diese Wirkung allerdings nicht wirklich bestätigen. Wer sich übergeben hat und seinem Körper Flüssigkeit geben möchte, sollte bei klassischem Wasser bleiben.

3. Butter bei Verbrennungen

Einige Menschen schwören darauf, bei Verbrennungen Butter auf die betroffene Stelle des Körpers zu schmieren. Dieser Tipp sollte ganz schnell verbannt werden und niemals nachgemacht werden. Laut der University of Arkansas kann das Fett auf der Haut noch mehr reizen und die Schmerzen weiter verstärken. Stattdessen sollte die Haut mit lauem Wasser gekühlt werden und mit einer Creme behandelt werden.

4. Tricks gegen Schluckauf

Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Tipps, die angeblich gegen Schluckauf helfen sollen. Das Erinnern an die letzten Mahlzeiten, ein Glas Wasser trinken, Gurgeln oder Erschrecken – all diese Tricks bringen wissenschaftlich gesehen rein gar nichts. Forscher haben sich bereits mit dieser Thematik auseinander gesetzt und kamen zu dem Ergebnis, dass man einen Schluckauf am besten einfach aussitzt und wartet, bis er von ganz allein vorüber geht.

5. Warzen und Kartoffeln

Warzen sind unschön und wer sie hat, möchte sie natürlich auch so schnell wie nur irgendwie möglich wieder loswerden. Einige Menschen glauben daran, dass man Warzen mit rohen Kartoffeln einreiben sollte, um sie zum Verschwinden zu bringen. Es wäre zu schön um wahr zu sein, wenn dieser einfache Trick helfen würde. Tatsächlich wirkt jedoch nur ein Besuch beim Hautarzt, der die Warze dann professionell entfernt.