Diät

7 simple Tricks um sich bei Festmahlen nicht zu überessen

Das Weihnachtsessen steht vor der Tür ! /Bild: Fotolia
7 simple Tricks um sich bei Festmahlen nicht zu überessen
Catharina Kaiser

Ach was wäre die Weihnachtszeit nur ohne das leckere, deftige und reichhaltige Festessen? Man kommt den ganzen köstlichen Versuchungen ja praktisch kaum aus und natürlich kann man sich nur selten zurückhalten. Sich jedes Mal aufs neue derart zu überessen, dass einem fast die Hose platzt, ist allerdings auch nicht das Wahre. Mal abgesehen davon, dass man die ganzen Feierlichkeiten auch prima ohne Suppenkoma genießen kann und nicht das klassische Weihnachtsgewicht zulegt. Alles was es braucht, sind ein paar kleine Tricks und die sind glücklicherweise gar nicht so schwierig, wie viele denken.

1. Training vor der Party

Jeder weiß, dass das typische Weihnachtsessen nicht gerade kalorienarm daher kommt. Im Gegenteil, die meisten Köstlichkeiten sind nun mal absolute Kalorienbomben – sonst wären sie auch nicht so lecker. Wenn man also schon vorab weiß, dass man sich wieder Magen über Kopf in die Schlemmerei stürzen wird, kann man sich zumindest etwas vorbereiten. In Form von Training. Neben den Kalorien die man dann als Puffer übrig hat, kann es nämlich dazu beitragen sich schneller satt zu fühlen, was vor der Gefahr des Überessen schützt. Im Rahmen eines Experiments zeigte sich, dass Teilnehmer nach einem 15-minütigen Intervalltraining stolze 100 Kalorien weniger zu sich nahmen. „Außerdem haben Menschen die Trainieren ein Ziel vor Augen und werden deshalb wahrscheinlich gesündere Entscheidungen treffen“, erklärt Dr. Sarah Pflugradt.