Bewegung

Dünne oder dicke Sohle, welche Laufschuhe sind besser?

Sportschuhe gibt es wie Sand am Meer, doch welche sind die Richtigen? /Bild: fotolia
Dünne oder dicke Sohle, welche Laufschuhe sind besser?
Melanie Payerl

Welcher Schuhtyp ist der richtige, eine Frage die sich viele Sportler stellen. Vor allem für Läufer ist ein perfekter Sportschuh das A und O, in erster Linie um Verletzungen vorzubeugen. Das Angebot an Laufschuhen ist wahrlich groß, oftmals ist es nicht einfach, bei der großen Auswahl den Überblick zu bewahren. Laufschuhe mit starker Polsterung sind besser als Schuhe mit flacher Sohle, dieser Meinung sind viele Menschen, doch stimmt das tatsächlich?

Studienergebnisse zeigen Erstaunliches!

Sportschuhe

Eine Studie, die in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlicht wurde, legt nahe, dass das Laufen in gepolsterten Schuhen Verletzungen vorbeugen kann und für Festigkeit sorgt sowie die Aufprallbelastung verringern kann. Bei der kleinen Studie, wurden zwölf sportliche Männer mit einem Durchschnittsalter von 27 Jahren untersucht. Jeder der Probanden gab an, regelmäßig zu laufen oder einen anderen Sport zu betreiben. Die Männer erhielten je einen Schuh mit einer dicken Sohle sowie einen Schuh mit einer dünnen. Mithilfe einer 3-D-Analyse wurden die Männer untersucht, während diese mit einer Geschwindigkeit von 10 km/h oder 14,5 km/h liefen. Anhand des Videomaterials konnte festgestellt werden, dass die Männer, die stark gepolsterte Schuhe trugen, ihre Knie weniger stark beugten, als bei den weniger gepolsterten Schuhen. Bei den Sportschuhen mit einer dünnen Sohle wurden die Knie wesentlich stärker belastet. Dr. Michael J. Joyner, Physiologe und Anästhesist der Mayo Clinic erklärt aber auch, dass ein Schuh alleine nicht die Verletzungsgefahr während des Laufens verringern kann.

+/- von gedämpften Sportschuhen

Laufschuhe

Einerseits können gepolsterte Laufschuhe eine dämpfende Funktion übernehmen, andererseits kann eine zu starke Polsterung auch Probleme bereiten. Bei Laufschuhen ist es wichtig, dass sie den harten Untergrund ausgleichen. Vor allem Anfänger sowie übergewichtige Läufer und Langstreckenläufer sollten zu gepolsterten Schuhen greifen. Wer gerne auf Asphalt oder Schotterwegen läuft, sollte ebenso zu Schuhen mit gedämpften Sohlen greifen. Neben der Dämpfung durch die Schuhe besitzt der Körper auch ein natürliches Dämpfungssystem, das vor allem bei einem guten Laufstil und einer intakten Fußmuskulatur zum Tragen kommt. Eine zu starke Dämpfung durch eine dicke Sohle nimmt dem Fuß sozusagen die Arbeit weg und führt zu einer starken Entlastung. Das kann wiederum dazu führen, dass es zu einem Abbau der Fußmuskulatur kommt. Laufschuhe ohne jeglicher Dämpfung sollten jedoch nur von trainierten Läufern und  bei passenden Bodenverhältnissen verwendet werden, andernfalls können Verletzungen riskiert werden. Wer bei der Schuhauswahl alles richtig machen möchte, der sollte sich jedoch vom Fachmann im Sportshop beraten lassen, denn die wissen meist am besten, was zu einem passt!