Ernährung

Ein hochwertiges Getreide: Warum Hafer so gesund ist

Haferflocken tun der Haut gut und schützen vor Krebs. /Bild: Fotolia
Ein hochwertiges Getreide: Warum Hafer so gesund ist
Prev1 of 6

Haferflocken sind ein wahres Kraftgetreide – ihr Nährstoffprofil ist alles andere als bescheiden! Neben ihrem beachtlichen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren wie Öl-und Linolsäure, Magnesium, Eisen, Vitamin B und Zink überzeugen sie auch mit einem Reichtum an gesunden Ballastoffen. Wir verraten euch sechs Gründe, warum Hafer eine gesunde und ausgewogene Ernährung perfekt ergänzt:

1. Gut fürs Herz

herz

Haferflocken sorgen mit ihrem Reichtum an Ballastoffen nicht nur für eine gute und langanhaltende Sättigung und Energie, sondern leisten auch einen wertvollen Beitrag zur Herzgesundheit. Zusammen mit den enthaltenen Antioxidantien tragen Haferflocken dazu bei, den LDL-Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Pflanzliche Lignane, vor allem Enterolacton sind an dieser Stelle medizinisch nennenswert.

Prev1 of 6