Beauty

Eingewachsene Haare nach dem Waxing vorbeugen

Dampfbäder sollten kurz nach dem Waxing vermieden werden. /Bild: Fotolia
Eingewachsene Haare nach dem Waxing vorbeugen
Melanie Payerl

Haarfrei an den Strand: Neben dem Rasierer und Sugar-Peeling zählt auch Waxing zur beliebten Methode unter Frauen, um sich lästiger Haare zu entledigen. Doch statt glatter Haut tauchen dann manchmal die nächsten Probleme auf: Eingewachsene Haare. Mit ein paar Tipps kann man diese jedoch vorbeugen.

Damit das Waxing der Körperbehaarung reibungslos funktioniert, sollte das Wachs zunächst gut temperiert werden. In einem Studio übernimmt das natürlich die Kosmetikerin. Wenn Sie erstmals einen Termin zum Waxing vereinbaren, stellen Sie sicher, dass Ihre Haare lang genug sind, denn nur bei einer ausreichenden Haarlänge kann das Waxing ein ebenmäßiges und glattes Ergebnis erzielen. Zudem werden so die Haarfollikel nicht beschädigt, was wiederum das Einwachsen von Haaren vorbeugt. Nach einer Rasur sollten Sie in etwa drei Wochen warten, bevor Sie zum Waxing gehen. Einige Tage vor dem Termin im Beautysalon sollten Sie die Haut regelmäßig abrubbeln und befeuchten, denn so kann das Einwachsen der Haare vorgebeugt werden. Das Eincremen mit Feuchtigkeitscremen an den zu wachsenden Stellen gilt als besonders präventive Maßnahme.

Regelmäßiges Peeling

Waxing

Um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen, sollten Sie der Haut regelmäßige Peelings gönnen. Mithilfe eines Peelinghandschuhs oder eines selbstgemachten Peelings klappt das besonders gut. Durch das Abrubbeln der Haut werden die trockenen Hautschüppchen entfernt und die Durchblutung gefördert. Ein regelmäßiges Peeling sorgt zudem für ein verringertes Auftreten von Cellulite. Auf diese Weise bleibt die Haut weich und eingewachsene Haare können vermieden werden.

Schmerzen und Entzündungen reduzieren

Waxing

Was tut Frau nicht alles für die Schönheit? Dafür wird auch so mancher Schmerz in Kauf genommen, sowie beim Wachsen der Beine oder der Bikinizone. Wer nach dem Wachsen Schmerzen hat, sollte die betroffenen Stellen mit einer kalten Kompresse kühlen und dem gewachsten Bereich Zeit zum Ruhen geben. Experten empfehlen, das Wachsen in der Woche vor der Periode zu vermeiden, da Frauen in dieser Zeit ein gesteigertes Schmerzempfinden haben. Am besten ist es, den Termin für das Waxing während des Eisprungs zu buchen, sprich zwischen dem 13. und dem 15. Tag des Zyklus. Da Östrogen als natürliches Schmerzmittel wirkt, ist dieser Zeitpunkt besonders empfehlenswert. Denn zum Eisprung ist der Östrogenspiegel am höchsten.

Nachbehandlung nach dem Harzen

Waxing

Damit es erst gar nicht zu eingewachsenen Haaren kommt, sollten Sie sich nach dem Termin im Beautystudio rund einen Tag Ruhe und Pflege gönnen. Sport und Sex sollten mindestens einen Tag gemieden werden. Aber auch Dampfbäder, Saunabesuche und Whirlpool sind für einige Tage tabu. Experten empfehlen außerdem Baumwollunterwäsche nach dem Intim-Waxing zu tragen, denn diese kann Keime und auch das Einwachsen von Haaren besser fernhalten.