Partnerschaft

Flirten will gelernt sein! 5 hilfreiche Tipps

Blickkontakt oder eine kleine Berührung an der Hand sind nur zwei Dinge, die echte Flirt-Profis empfehlen/ Bild:Fotolia
Flirten will gelernt sein! 5 hilfreiche Tipps
Melanie Payerl
Prev1 of 5

Wer daran interessiert ist, die Aufmerksamkeit seines Dates zu erregen, der sollte bestenfalls mit lustigem Gesprächsstoff starten. Flirten ist nicht immer einfach, vor allem für jene, die ein wenig aus der Übung sind. Flirten kann als wahre Kunst beschrieben werden, die aber jeder lernen kann, so wie auch viele andere Fähigkeiten. Folgende fünf Flirttechniken helfen jedem dabei, sein gegenüber um den Finger zu wickeln.

1. Blickkontakt halten

Blickkontakt

Wer an seinem Gegenüber interessiert ist, der sollte das auch zeigen – im besten Fall mit viel Augenkontakt, dieser verbessert die Bindung. Bei einer Studie wurden Fremde gebeten miteinander Augenkontakt zu halten, was zu einem Gefühl der Leidenschaft unter den Probanden führte. Auch wenn es für viele Menschen schwierig ist Blickkontakt zu halten, sollte sich niemand davor scheuen. Dabei ist es wichtig sein Gegenüber nicht nur anzustarren, sondern den Blickkontakt immer wieder zu suchen, wenn dieser auch erwidert wird, ist das ein Zeichen, dass auch die andere Person Interesse zeigt.

Prev1 of 5