Beauty

Gesunde Haut, Haare und Nägel – so funktioniert’s!

Oft liegt sprödem Haar ein Eisenmangel zugrunde. /Bild: Fotolia
Gesunde Haut, Haare und Nägel – so funktioniert’s!
Melanie Payerl

Viele wünschen sich voluminöses und dichtes Haar sowie eine glatte und ebenmäßige Haut. Doch Traum und Wirklichkeit liegen oft weit voneinander entfernt. Ein schlechter Zustand von Haut und Haar kann unterschiedliche Gründe haben. Das liegt zunächst vor allem an unserem Lebensstil, der den Körper auf verschiede Weise belasten kann. Anhaltender Stress durch einen überfüllten Terminplaner ist einer der Gründe, der für Hautalterung und eine schlechte Haargesundheit verantwortlich ist. Weitere Faktoren, welche die Haut schneller altern lassen, sind Schlafmangel und Umweltschadstoffe. Zu viel Sonnenlicht, Salz- oder Chlorwasser können die Haarstruktur schädigen und das Haar austrocknen. Haben Sie gewusst, dass sich der allgemeine Gesundheitszustand auch in den Haaren wiederspiegelt? Erkrankungen sowie die Einnahme von Medikamenten können dem Haar schaden. Viele Frauen neigen zu Haarausfall, welcher in der Regel durch einen Nährstoffmangel begünstigt wird. Oftmals ist ein Eisen- oder Vitaminmangel schuld. Dieser zeigt sich nicht nur am Haar, sondern auch durch brüchige und spröde Nägel. Schätzungen zufolge leiden rund 20 Prozent der Bevölkerung daran.

Ungesunden Lebensstil ändern

Haare

Dass andauernder Stress ungesund ist, ist hinlänglich bekannt. Ebenso ungesund ist Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum. Aus diesem Grund ist es wichtig, andauernden Stress, hohen Alkohol- und Tabakkonsum zu vermeiden. Stress kann im Körper außerdem die Konzentration von Vitaminen und Mineralstoffen verringern. Integrieren Sie Sport wie beispielsweise Yoga in den Alltag um Stress lozuwerden. Versuchen Sie sich außerdem gesund und ausgewogen zu ernähren. Besonders gesund sind Obst und Gemüse, denn die darin enthaltenen Antioxidantien schützen vor Freien Radikalen und sorgen damit für ein ebenmäßiges Hautbild und verringern die Faltenbildung. Vitamin C und E sind besonders wichtige Vitamine für eine straffe Haut.

Mineralstoffe als wichtiger Bestandteil der Ernährung

Gesichtsmaske

Gesundes und voluminöses Haar sowie starke Finger- und Zehennägel benötigen unter anderem eine Reihe an Mineralstoffen und Spurenelementen. Selen ist eines der Spurenelemente, welches das Haarwachstum anregt und findet sich etwa in braunem Reis, Hirse und verschiedenen Nüssen. Ebenso wichtig für das Haarwachstum ist Zink. Dieses wird benötigt, um die für Haut und Haar essentiellen Bestandteile Keratin und Kollagen zu bilden. Calcium ist nicht nur für den Knochenaufbau essentiell, sondern auch für das Wachstum der Haare. Nüsse, Mandeln, Sesam, Leinsamen Hirse und Kohl sind wertvolle Calcium-Lieferanten.