Familie

Glückliches Single-Leben: So gelingt’s

Das Single-Leben hat wie eine Partnerschaft seine Vor- und Nachteile. Mit diesen Tipps machst du das Beste daraus./ Bild: Fotolia
Glückliches Single-Leben: So gelingt’s
Paulin Klärner

Zu sagen, das Single-Leben sei ein Honigschlecken wäre wohl maßlos übertrieben. Ganz so schlimm ist es dann aber auch wieder nicht. Wie in jeder Lebenssituation gilt eben, das Beste daraus zu machen. Und das versuchen wir jetzt – mit diesen 8 Tipps.

1. Auf Wünsche und Träume fokussieren

strong woman

Single-Phasen eignen sich wunderbar dafür, all die Energie und Zeit, die sonst in das enge Miteinander mit einer andere Person investiert werden würde, in Lebensentwürfe zu stecken. Ob das eine spannende Ausbildung, die Karriere oder der Traum einer langen Reise ist – die Flexibilität und das Ungebundensein des Single-Daseins eröffnet ganz neue Möglichkeiten.

2. Gute Freundschaften pflegen

friends

Sind wir uns mal ehrlich – in einer Beziehung verbringt wohl fast jeder früher oder später die Abende lieber kuschelnd am Sofa, als sich ins Nachtleben zu stürzen und zu spontanen Abenteuern mit den Freunden aufzubrechen. Viel Zeit mit Freunden zu verbringen ist einfacher, wenn man flexibel und ungebunden ist – und das sollte man unbedingt ausnutzen.

3. Die Zeit alleine in vollen Zügen genießen

alone

Klar ist es nicht immer leicht, mit sich alleine eine gute Zeit zu haben. Vor allem, wenn das Beziehungsaus noch nicht lange her ist und man sein Leben plötzlich wieder ganz neu ordnen muss. Trotzdem sollte man Schritt für Schritt lernen, das Beste aus der Zeit alleine zu machen – schließlich wird es diese Möglichkeit im Laufe des Lebens wahrscheinlich nicht mehr so oft geben.

4. Sich Bestätigung anderweitig holen

self-love

Ein Faktor, der für das Wohlbefinden der meisten Menschen essenziell ist, nämlich die Bestätigung, dass man gut ist, so wie man ist, fällt mit dem Single-Leben oft weg. Deshalb muss man sich andere Wege suchen, um seinen Selbstwert zu stärken – was auch eine gute Übung für das gesamte Leben sein kann. Schließlich ist es ratsam, generell daran zu arbeiten, sich selbst aufbauen zu können und sich dafür nicht immer auf andere Menschen verlassen zu müssen. Natürlich ist es schön, wenn jemand sagt „Du bist wunderbar!“ – dieser jemand kann mit ein bisschen Übung in Selbstliebe aber auch dein Spiegelbild sein.

5. Experimentieren

experiment

Das Single-Leben hält unzählige spannende Möglichkeiten parat, sich so richtig auszutoben. Eine kurze Liebelei hier, ein kleiner Flirt da – in dieser Phase des Lebens sind der Kreativität und Experimentier-Lust keine Grenzen gesetzt.

6. Respektvoll bleiben

karma

Wer das Single-Dasein in vollen Zügen auskosten und sich auch mal mit dem ein oder anderen Flirt vergnügen will, sollte dabei  unbedingt auf den zwischenmenschlichen Respekt achten, um Dramen zu vermeiden. Klar, der Sinn und Zweck von lockeren Liebeleien ist auch, dass man sich nicht allzu intensiv mit dem Gegenüber auseinandersetzt und emotionalen Abstand bewahrt, trotzdem sollte man prinzipiell immer darauf achten, niemanden fahrlässig zu verletzen. Denn: Karma’s a b….

7. Konsequent bleiben

strong woman

Es kommt nicht selten vor, dass Menschen von einer gescheiterten Beziehung in die nächste rutschen, obwohl sie eigentlich spüren, es täte ihnen gut, eine Zeit lang alleine zu bleiben und sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. In diesem Fall kann man ruhig auch mal ein bisschen strenger mit sich sein und versuchen, konsequent zu bleiben. Auch wenn er oder sie sooo süß ist – der Versuchung zu wiederstehen und sich darauf zu besinnen, was man wirklich will und braucht, kann ein sehr gutes Gefühl sein.

8. Sich bloß nichts einreden lassen…

strong

Es wird immer Menschen geben, die dich nach einer gewissen Zeit als Single fragen werden, warum du denn „noch immer allein bist“. Lass dich von solchen und ähnlichen Spitzeln bloß nicht aus dem Konzept bringen. Die meisten Menschen schaffen es nicht, auf den eigenen zwei Beinen zu stehen, ohne dass ihnen jemand Halt gibt. Du schon!