Beauty

Gute Zeiten, schlechte Zeiten: Wie wir launische Haare in den Griff bekommen

Mit ein paar Tricks kann dem Bad Hair Day ein Schnippchen geschlagen werden. /Bild: Fotolia
Gute Zeiten, schlechte Zeiten: Wie wir launische Haare in den Griff bekommen
Supermed

Frauen haben ein gutes Gefühl für ihren Körper und ihre Haare. Es gibt Zeiten, in denen sind unsere Haare so, wie sie sein sollen: seidig, geschmeidig, füllig. Wir hören die Haare praktisch wachsen. An anderen Tagen sind unsere Haare spröde, störrisch und bleiben in der Haarbürste hängen. Warum erleben wir mit unseren Haaren eigentlich mal gute und mal schlechte Zeiten?

Faktor Stress

Es lässt sich nicht leugnen: Haben wir starken körperlichen oder psychischen Stress, wirkt sich das auch negativ auf den Zustand unserer Haare aus. Zuerst leiden die Haarfollikel. Stress-Botenstoffe führen zu Entzündungen und erschweren das gesunde Haarwachstum. Bei lang andauerndem Stress reagieren die Haarfollikel sogar mit Haarausfall. Die Haare dünnen aus.

Unausgewogene Ernährung

Der Zellstoffwechsel der Haarfollikel ist auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen angewiesen. Proteinmangel infolge Verzichts auf Fisch, Fleisch oder Milchprodukte kann sich negativ bei der Keratinisierung der Haare bemerkbar machen. Die Haare wachsen langsamer und entwickeln von Anfang an eine raue Oberfläche. Eine schwache Pigmentierung der Haare führt zu einem unschönen Zebra-Effekt.

Pflege & Styling

hair1

Häufiges Färben der Haare greift massiv in die Struktur des Haares ein. Zwar gibt es Repair-Shampoos- und Spülungen mit Silikonen, welche die Cuticula, die äußere Schicht des Haares, reparieren und wieder glätten. Werden die silikonhaltigen Pflegemittel jedoch nicht mehr angewandt, kann es praktisch über Nacht zu einer optischen Verschlimmerung des Haarbildes kommen, weil bestehende Schäden plötzlich sichtbar und fühlbar werden.

Hormonungleichgewichte

Während der Schwangerschaft führt das „Haarwuchsmittel“ Östrogen zu einer sichtbaren Verbesserung der Haarqualität. Mit dem Abfall des Blutöstrogenspiegels nach der Entbindung kommt es bei den meisten Frauen jedoch zu einer Verschlechterung des Haarbildes und mehr oder weniger starkem diffusen Haarausfall, weil künstlich verlängerte Haarzyklen nun synchron abgeschlossen werden.

Bei einer Überfunktion der Schilddrüse und übermäßiger Ausschüttung von Schilddrüsenhormonen wachsen die Haare zunächst schneller, erreichen aber nicht die volle Länge, weil sie dünner nachwachsen, brüchiger werden und abbrechen. Außerdem geraten die Haare früher in die Ruhephase, lösen sich von den Haarwurzeln und fallen schließlich früher aus.

Fehlendes Thiocyanat

hair2

Schlechte Zeiten für das gesunde Haarwachstum beginnen auch, wenn Thiocyanat fehlt. Das Ur-Molekül Thiocyanat, zuständig für einen störungsfreien Zellstoffwechsel an der Haarwurzel, wird mit jeder Haarwäsche aus der Kopfhaut ausgewaschen. Nun ist der Verzicht aufs Haarewaschen sicher keine Lösung, das Aussehen der Haare zu verbessern. Erstens sind fettende Haare keine Augenweide. Und zweitens sollte fehlendes Thiocyanat kontinuierlich von außen zugeführt werden.

Haarwachstum fördern

Um launische Haare in den Griff zu bekommen, ist es sehr empfehlenswert, die Haarwurzeln mit Thiocyanat zu stärken und sie gegen wachstumsstörende Faktoren von innen heraus zu schützen. Das sollte jeden Tag einmal geschehen und ist in gewisser Weise mit Zähneputzen zu vergleichen. Nur die regelmäßige Anwendung macht Sinn und zeigt Wirkung. Thiocyanat hilft den Haaren auch deshalb gut auszusehen, weil es freie Radikale entgiftet, die permanent während des Stoffwechsels an der Haarwurzel entstehen, Zellschäden hervorrufen und so das Haarwachstum stören können.

Mit Thiocyanat Haarwachstum beschleunigen?

hair3

Wenn die Störungen des Haarwachstums mit Thiocyanat kompensiert werden, wäre es dann nicht vorstellbar, die Haare schneller wachsen zu lassen? Der Gedanke, die Haare mal „schnell“ vom Bob zur Mähne zu ändern, ist verlockend, zumal wir wissen, dass die Haare – bei Kindern und Jugendlichen – infolge schnellerer Zellteilung tatsächlich ein schnelleres Haarwachstum aufweisen. Tatsache ist aber, dass Haarwachstum beschleunigen unrealistisch ist. Bleiben wir bescheiden. Gesundes und kräftiges Haarwachstum – ist das nicht erfreulich genug?

Entgeltliche Einschaltung

 

Beauty