Gesundheit

Helfen Nahrungsergänzungsmittel oder Kräuter bei fehlender Libido?

Wenn die Libido fehlt, helfen nicht nur Nahrungsergänzungsmitttel!/Bild:Fotolia
Helfen Nahrungsergänzungsmittel oder Kräuter bei fehlender Libido?
Melanie Payerl

Ein weit verbreitetes Problem: Was tun, wenn die Libido fehlt und man absolut keine Lust auf Sex hat? Der erste Weg führt oftmals in die Drogerie oder in die Apotheke, um dort nach einem Liebestrank oder Pillen zu suchen, die die Libido wieder ankurbeln. Doch sind libidosteigernde Medikamente unbedenklich, oder sollte der Kauf überdacht werden? Dr. Michael O’Leary, Urologe am in Harvard ansässigen Brigham and Women’s Hospital, rät vom Kauf von Pillen oder Liebesdrinks ab und bezeichnet den Kauf von Liebespillen in der Drogerie als reine Geldverschwendung. Wer dennoch geplant hat, mit der Einnahme von Libido-Präparaten zu beginnen, der sollte auch über potenzielle Nebenwirkungen Bescheid wissen und sich in jedem Fall von einem Arzt beraten lassen. Denn oftmals sind die Wirkstoffe in Libido-Präparaten sehr umstritten.

Der erste Weg ist nicht der Griff zur Libido-Pille!

Libido

Es gibt keine magische Pille, die sofortige Hilfe bietet, wenn die Lust am Sex nicht da ist. Vitamine die die Lust am Sex steigern sollen, oder so genannte Liebeskräuter sorgen nicht sofort für eine steigende Erektion, so die Sexualwissenschaftlerin Isadora Alman. Der Sexualwissenschaftler ist davon überzeugt, dass ein tiefes Gespräch mit sich selbst besonders wichtig ist, bevor man zu sogenannten Libido-Präparaten greift. Jede Frau sollte sich selbst fragen: „Was brauche ich, um mich sexuell erregt zu fühlen?“. Kuscheln, intensive Gespräche mit dem Liebsten oder ein ausgedehnteres Vorspiel? Die Antwort auf diese Frage sollte jede Frau für sich beantworten, denn nur so klappt es, die Lust wieder zurück ins Schlafzimmer zu bringen! Oftmals liegt es am Stress oder an Nebenwirkungen von Medikamenten sowie hormonellen Verhütungsmitteln, die das Verlangen nach Sex bei Frauen verringern können. Eine Änderung des Lebensstils kann bereits dazu beitragen, die sexuelle Aktivität ohne Einnahme von Medikamenten zu steigern. Ebenso hilfreich erweist sich Sport sowie eine Gewichtsreduktion bei extremem Übergewicht.

Wie helfen Libido-Präparate?

Apotheken, Reformhäuser und Drogerien verfügen bereits über ein reges Angebot an libidosteigernden Produkten. Einige Studien zeigen sogar, dass manche pflanzliche Libido-Präparate bei erektiler Dysfunktion sowie einer niedrigen Libido helfen können. Es muss also nicht zwingend eine Pille sein, die die Liebeslust wieder in Schwung bringt. Dille wirkt beispielsweise erregend, Eisenkraut sogar luststeigernd, Frauenmantel fördert die Durchblutung der Geschlechtsorgane und wirkt somit auch stimulierend. Aber auch Rosmarin wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Wer also seine Liebeslust ankurbeln möchte, der sollte es mit Liebeskräutern versuchen, bevor er zu industriell hergestellten Präparaten greift. Oftmals erzielen die so genannten Liebeskräuter nämlich bessere Wirkungen als gedacht.