Featured

Hormone und Schlaf – mögliche Wechselwirkungen

Haben Hormone einen Einfluss auf unsere Schlafqualität?/ Bild: Fotolia
Hormone und Schlaf – mögliche Wechselwirkungen
Alessa Hachmeister
Prev1 of 5

Manche Menschen haben Probleme damit, ausreichend zu schlafen und ihren Körper zur Ruhe kommen zu lassen. Woher dieser Zustand kommt, wissen allerdings nicht viele. Oftmals sind psychische Gründe die Vermutung, schließlich lassen uns Sorgen und Ängste nachts lange Zeit wach im Bett liegen und rauben uns den Schlaf. Tatsächlich kann Schlaflosigkeit aber auch eine hormonelle Ursache haben. Wenn Hormone den Schlaf beeinflussen, dann kann es zu diesen Phänomenen kommen.

1. Rastlosigkeit

Stundenlang liegt man im Bett, dreht sich von links nach rechts und findet einfach keine Ruhe. Rastlosigkeit ist schrecklich, vor allem wenn man nur eins möchte: Schlafen und Erholung finden. Schließlich müssen die meisten Menschen am nächsten Tag fit und auf der Arbeit produktiv sein. Hintergrund für dieses Problem können hormonelle Schwankungen sein. Sie lassen uns nachts rastlos werden und bringen uns um den Schlaf, so Experten.

Prev1 of 5