Kinder: 7 Anzeichen für spätere Kreativität

An diesen Anzeichen erkennen Eltern, ob ihr Nachwuchs später eine kreative Ader entwickeln wird ! /Bild: Fotolia
Kinder: 7 Anzeichen für spätere Kreativität
Catharina Kaiser

Das Leben steckt voller unvorhergesehener Überraschungen und dennoch versucht sich ein jeder insgeheim als Hellseher. Eine Sache, die vor allem auf Eltern zutrifft und zwar im Hinblick auf die Frage, welche genialen Fähigkeiten oder Berufe ihr Kind später einmal erlernen wird. Ob es ein mathematisches Genie á la Einstein wird, ein erfolgreicher Athlet, oder ein kreativer Meister. Bei letzterem können einige wichtige Indizien bereits im frühen Kindesalter erkannt werden. Wer auf einen kreativen Künstler in der Familie hofft, sollte daher auf diese 7 Anzeichen für Kreativität achten.

Nützliche Kreativität

Kreativität ist mitunter eine der nützlichsten Eigenschaften, die man haben kann und das bezieht sich keinesfalls nur auf künstlerische Tätigkeiten. Denn eine kreative Ader kann in den unterschiedlichsten Lebensbereichen von Vorteil sein und deshalb von Lehrern und Eltern gleichermaßen gefördert werden. Sofern Ihr Kind nämlich weniger den Eindruck macht, mit Kreativität überschüttet worden zu sein, kann genau dieser Entwicklung auf die Sprünge geholfen werden.

1. Was wäre wenn

Imagination und Fantasie sind wohl die offensichtlichen Anzeichen für eine kreative Ader und beide werden bei dem Spiel „Was wäre wenn“ gefördert. Sofern Kinder ihre imaginären Welten selbst erfinden können, ist es folglich ein relativ aussagekräftiges Anzeichen für Kreativität im Erwachsenenalter. Laut einer 2009 durchgeführten Studie würden Kinder, die regelmäßig „Was wäre wenn“ spielen, häufig zu kreativen Persönlichkeiten heranwachsen. Ob es wirklich auf jedes Kind zutrifft, ist natürlich zweifelhaft, doch laut Forschern solle dieses Spiel das einzige frühe Anzeichen für spätere Kreativität sein.