Gesundheit

Körpersprache lesen für Anfänger – 4 hilfreiche Tricks

So wird man zum Profi der nonverbalen Kommunikation/ Bild: Fotolia
Körpersprache lesen für Anfänger – 4 hilfreiche Tricks
Alessa Hachmeister
Prev1 of 4

Nicht immer sprechen wir Menschen mit Worten aus, was uns gerade durch den Kopf geht oder was wir empfinden. Stattdessen tun wir es oftmals ganz unbewusst mit dem Körper, mit Blicken und mit Gesten. Nicht viele Leute haben allerdings die bemerkenswerte Gabe, diese Zeichen und Hinweise sofort deuten und richtig einordnen zu können. Doch mit ein bisschen Know-How und Hintergrundwissen kann jeder die Körpersprache anderer lesen. Hier die wichtigsten Tipps und Tricks, damit jeder zum Profi nonverbaler Zeichen werden kann.

1. Der Händedruck

Ein Händedruck kann sehr viel über einen anderen Menschen aussagen. Wer beispielsweise beim Schütteln die Hand des Gegenübers nach unten dreht, sodass die eigene Hand mit dem Handrücken nach oben zeigt und oben aufliegt, der ist in der Regel eine sehr dominante Person und sieht sich gerne übergeordnet. Wer hingegen einen sehr laschen Händedruck hat oder die eigene Hand nach unten dreht, der zeigt eine unterordnende Haltung und räumt dem Partner Macht und eine übergeordnete Stellung ein. Aufgepasst also bei der nächsten Begrüßung.

Prev1 of 4