Gesundheit

Lauf-Gruppe hilft bei Raucher-Stopp

Denn wer will nicht einfach von seinen Lastern davonlaufen ? /Bild: Fotolia
Lauf-Gruppe hilft bei Raucher-Stopp
Trixi Kouba

Warum nicht einfach vor seinem Laster und seinen Problemen davonlaufen? Eine aktuelle Studie zeigt: Die Hälfte aller gewillten Ex-Raucher schafft es mithilfe von Laufsport langfristig auf den Glimmstängel zu verzichten.

Gemeinsam leichter aufhören

Wer mit dem Paffen Schluss machen will, sollte am besten einer Läufergruppe beitreten, rät eine Studie der University of British Columbia. Die Chancen langfristig rauchfrei zu bleiben stehen immerhin 50:50. Die Studie zeigte, dass die Hälfte der Menschen nach einem zehnwöchigen Laufprogramm erfolgreich Nicht-Raucher blieb. 168 kanadische Raucher registrierten sich im Vorjahr für das Läuferprogramm „Run to Quit“ zum Raucher-Stopp. 72 davon machten es bis in die letzte Woche und die Hälfte davon blieb rauchfrei. Schummeln war nicht drin. Lauftrainer wurden mit einem sogenannten „Smokerlyzer“ ausgestattet, um den Kohlenstoffmonoxidgehalt im Atem der Teilnehmer zu messen. Nach sechs Monaten wurden sie nochmals interviewt und hatten immer noch nicht zum Glimmstängel gegriffen. „Das zeigt, dass körperliche Aktivität eine erfolgreiche Hilfe bei Raucher-Stopp sein kann und dass gemeinschaftliche Programme genau das anbieten“, so die Studienautorin der UBC School of Kinesiology, Carly Priebe. Alleine wäre es sehr viel schwieriger am Ball zu bleiben.

Raucher reduzieren Tabakkonsum durch Laufen

running1
Der Ansturm der Teilnehmer war laut der Studienautorin relativ groß, doch in der fünften Woche schieden viele wieder aus. Doch kein Grund zu verzagen: Selbst jene Teilnehmer, die es nicht schafften, gänzlich mit dem Rauchen aufzuhören, konnten Erfolg vorweisen: Sie konnten ihren Zigarettenkonsum deutlich reduzieren. Auch als Raucher profitiere man von einem gesunden Lebensstil durch regelmäßigen Laufsport, so Priebe. Das Team möchte betonen, dass es einfach jeder versuchen sollte, selbst wenn es mit dem Aufhören nicht gleich beim ersten Versuch klappt.

Laufen zur besseren Lungenkapazität nach Raucher-Stopp

hotdog
Laufen ist eine geeignete Methode für Ex-Raucher, ihre Lungenkapazität wieder zu verbessern. In der Lunge befinden sich kleine Lungenbläschen namens Alveolen, durch die Sauerstoff von eingeatmeter Luft in das Blut transportiert wird. Durch die Rauchschäden an den Lungenbläschen müssen Lunge und Herz mehr Anstrengung zum Sauerstofftransport unternehmen. Das äußert sich in Kurzatmigkeit, wie man es bei Rauchern während dem Sport beobachten kann. Neben Laufen verhelfen auch andere Bewegungsarten zur Steigerung der kardiovaskulären Fitness wie Radfahren, Treppensteigen, Aerobic oder Speed Walk für eine bessere Lungenkapazität.