Lucuma: Der neue Star am Superfood-Himmel

Wer dachte das Angebot an Superfoods neigt sich dem Ende zu, hat sich geirrt ! /Bild: Fotolia
Lucuma: Der neue Star am Superfood-Himmel
Catharina Kaiser

Wer dachte das Angebot an neuen Superfoods würde sich langsam aber sicher dem Ende neigen, hat sich geirrt. Denn nach Maca, Chia, Quinoa und Acai gibt es nun wieder einen neue Superfrucht die Einzug in die heimischen Küchen hält und natürlich mal wieder aus dem exotischen Südamerika stammt. Die Rede ist von Lucuma! Das momentan hochgelobte Ergänzungsmittel und die perfekte Zucker-Alternative.

Was ist Lucuma ?

Lucuma nennt sich die köstliche süße Frucht des Lucuma-Baums, der vorwiegend in den peruanischen Anden wächst und den Beinamen „Baum des Lebens“ trägt. Es ist zwar sehr unwahrscheinlich, doch am besten stellt man sich die Frucht als Resultat einer heißen Liebesaffäre zwischen einer Süßkartoffel und einer Avocado vor. Aufgrund ihrer heilenden Wirkung wurde die milde Superfrucht bereits von den Inkas als „Inka-Gold“ bezeichnet und als gesunde Zuckerquelle genutzt. Geschmacklich ist die Frucht vergleichbar mit einer Mischung aus Ahorn und Karamell und eignet sich somit ideal für die Zubereitung von Eis, Milchshakes, Säfte oder Desserts.

Der Gesundheitsfaktor

Lucuma kann sowohl als Frucht als auch in Pulverform verwendet werden und gilt als die gesunde Alternative für Zucker aller Arten. Allerdings wird es außerhalb von Südamerika zugegeben etwas schwierig sein eine frische Frucht zu bekommen, da sie durch ihr zarte Schale nicht wirklich exportfähig ist. Besonders der extrem niedrige glykämische Wert ist ein guter Grund um mehr von der Superfrucht zu naschen und vor allem für Diabetiker interessant. Denn im Gegensatz zu anderen künstlichen Zuckerstoffen können hier Schwankungen des Blutzuckerspiegels verhindert werden. Das sind natürlich auch gute Nachrichten für alle die etwas Gewicht verlieren möchten, oder sich auf einer speziellen Diät befinden. Doch es gibt noch weitere Gründe um die exotische Furcht als Superfood zu bezeichnen. Einer davon ist ihr Reichtum an gesunden Nährstoffen und Vitaminen: denn in einer Frucht verstecken sich massig Antioxidantien, Zink, Eisen, Beta-Carotin, Ballaststoffe, Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Niacin. Na, wenn das mal keine Vitaminbombe ist! Da das Vitamin Niacin mehr oder weniger ausschließlich in Fleisch zu finden ist, eignet sich Lucuma natürlich auch perfekt als Nahrungsergänzungsmittel für Vegetarier und Veganer.

Medizinische Eigenschaften

Nachdem der Neuankömmling in der Superfood-Szene noch nicht allzu große Bekanntheit erlangt hat, gibt es noch relativ wenig Forschungen rund um die Superfrucht. Dennoch wird sie von Peruanern für ihre medizinischen Eigenschaften gelobt. Im Rahmen einer 2010 veröffentlichten Studie wurde Lucuma außerdem wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung erwähnt. Aufgrund der heilenden Wirkung, von der vor allem die Regeneration der Haut profitiert, wäre es gut möglich, dass die Superfrucht auch bald in Kosmetika zu finden ist. Denn das Lucuma-Pulver ist reich an schützenden Carotinoiden die das Wachstum der Körperzellen anregen, der Haut einen wunderbaren Glanz verleihen und sogar kleine Falten verschwinden lassen können.