Beauty

Machen Lippenpflegestifte abhängig ?

Jeder kennt den Mythos: Je öfter Lippenpflege benutzt wird, desto süchtiger wird man danach. Aber stimmt das wirklich ? /Bild: Fotolia
Machen Lippenpflegestifte abhängig ?

Nicht nur Zigaretten, Alkohol oder Kaffee machen abhängig – auch von Lippenpflegestiften wird oft behauptet, dass sie süchtig machen. Aber stimmt das? Wir haben die Antwort für Sie:

Süchtig nach Lippenpflege ?

Viele Menschen nutzen mehrmals täglich Lippenpflege. Aber bedeutet ein mehrmaliges Auftragen jeden Tag sofort Abhängigkeit? Nicht wirklich. Maja Hofmann, Oberärztin der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Charité Berlin erklärt, dass entsprechende Veränderungen der Stoffwechselprozesse in der Haut in der Regel nicht auftreten. Allerdings ist häufig ein psychischer Gewöhnungseffekt der Anwender festzustellen.


Die Anwender von Lippenpflegeprodukten gewöhnen sich an das weiche Gefühl der Lippen. Deshalb werde nach dem Einsatz des Lippenpflegestiftes öfter über die Lippen geleckt und dadurch werden diese schneller trocken. Das führt dazu, dass das Lippenpflegeprodukt immer wieder angewendet wird. Dieser Effekt verstärkt sich, wenn Lippenpflege mit Geschmack verwendet wird. Hofmann sagt, dass eine Reduzierung des eigenen Fettgehalts der Haut durch die Lippenpflegestifte in der Regel nicht festzustellen ist. Die eigene Talgproduktion der Haut wird nur minimiert, wenn die Lippen wirklich außerordentlich viel gecremt werden.

Vaseline statt Lippenpflegestifte

Die Expertin empfiehlt statt Lippenpflegestifte am besten Vaseline zu verwenden, da in Vaseline keine Weichmacher enthalten sind und der Gewöhnungseffekt weniger stark ausfalle. Noch besser: Das ewige Cremen gar nicht erst angewöhnen! Im Normalfall ist eine spezielle Lippenpflege für die Haut der Lippen gar nicht erforderlich. Eingerissene Mundwinkel und Lippen lassen sich auch durch natürliche Hausmittel heilen. Wer gerne Naturprodukte ohne chemische Zusätze verwendet, sollte Honig ausprobieren. Honig enthält neben Vitaminen, Mineral- und Eiweißstoffen auch Feuchthaltestoffe, die in die oberste Hautschicht gelangen und diese regenerieren. Außerdem wirkt Honig entzündungshemmend, was bei aufgeplatzten Lippen von Vorteil ist. Auch Olivenöl verrichtet gute Dienste bei trockenen Lippen. Regelmäßig und dünn aufgetragen hilft das Öl Ihren Lippen bei der Regeneration. Was viele nicht wissen: Regelmäßiges Trinken ist eines der effektivsten Hausmittel gegen trockene Lippen. Ideal sind Mineralwasser, ungesüßte Tees oder auch Buttermilch.