Leben

Mit diesen 5 Fragen kann das Sexleben optimiert werden

Nur wer sich in seinem Körper wohl fühlt, kann sich beim Sex richtig gehen lassen. /Bild: Fotolia
Mit diesen 5 Fragen kann das Sexleben optimiert werden
Alessa Hachmeister

Egal ob in einer festen Partnerschaft oder Single: Ein tolles Sexleben wünscht sich doch ehrlich gesagt jeder Mensch. Aus diesem Grund gibt es beispielsweise zahlreiche Ratgeber, Spielzeuge fürs Schlafzimmer und Filmchen, die für die nötige Lust im Bett sorgen sollen. Doch oftmals bewirken auch ein klärendes Gespräch und die richtigen Fragen zwischen zwei Menschen wahre Wunder.

1. Was gefällt dir?

Es klingt banal und ist doch so nah liegend: Die allererste Frage, die gestellt werden sollte, um den gemeinsamen Sex zu optimieren, ist die nach den persönlichen Präferenzen des Partners. Um zu wissen, was dem anderen Spaß macht und im Schlafzimmer gefällt, sollte ganz offen und ehrlich darüber gesprochen werden. Nur so können diese Wünsche dann nämlich auch in die Tat umgesetzt werden.

2. Was gefällt dir nicht?

Jeder Mensch hat auf der einen Seite Dinge, die ihm im Bett gefallen. Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch Sachen, die er nicht machen möchte. Das können natürlich Berührungen, Stellungen oder Bewegungen sein, die von Betroffenen schlicht und einfach nicht ausgeführt werden möchten – und das ist auch völlig in Ordnung und sollte nicht diskutiert werden. Diese No-Gos sollten vorher klipp und klar kommuniziert werden, sodass es nicht zu Missverständnissen kommt. Nur so können beide Partner den Sex genießen und sich voll und ganz fallen lassen.

3. Was war dein bester Sex?

Was immer wichtig und sinnvoll für das Sexleben ist, ist ein Gespräch über vorherige intime Momente. Paare sollten einander regelmäßig fragen, welcher gemeinsame Sex ihnen bis jetzt am besten gefallen hat und warum dies der Fall ist. So kann jeder für sich überlegen, warum genau dieser Sex so besonders war und möglicherweise ähnliche Verhältnisse schaffen, um wieder so ein einmaliges Erlebnis zu erfahren.

4. Was gefällt dir an deinem Körper?

Nur wer sich voll und ganz wohl im eigenen Körper fühlt, der kann sich beim Sex so richtig gehen lassen und diesen genießen. Um mehr Selbstvertrauen und Sicherheit zu gewinnen, sollten Paare darüber reden, was sie am eigenen Körper aber auch am Körper des Partners lieben. Nur so fühlt man sich wohl und außerdem kommt es zu einer gewissen Wertschätzung zwischen dem Paar, die vermittelt wird.

5. Träumst du über Sex?

Die meisten Menschen haben regelmäßig feuchte Träume – laut Forschungen sowohl Männer, als auch Frauen. Wer sich traut, der darf gerne darüber sprechen, denn so können geheime Wünsche und Neigungen verraten werden. Ganz Mutige können dann überlegen, ob sie die wildesten Träume auch in die Tat umsetzten wollen. Auf jeden Fall ist es aber sehr informativ zu erfahren, was die bessere Hälfte so träumt.