Periode & Pubertät: Experten empfehlen Buch für Teenager

Hormone, Periode, Hautirritationen - wenn plötzlich alles anders ist, sind viele junge Mädchen total verunsichert ! /Bild: Fotolia
Periode & Pubertät: Experten empfehlen Buch für Teenager
Catharina Kaiser

Jede Frau die jemals ihre Periode hatte, hat zumindest eine Menstruations-Horrorstory auf Lager und die Chancen sind ziemlich hoch, dass sich die Sache in der Pubertät abgespielt hat. Damals, als sich der Körper praktisch über Nacht komplett verändert hat und plötzlich alles anders war. Hormone, Periode, Hautirritationen – alles war neu und einige „Symptome“ irgendwie gruselig. Denn mal im Ernst, in dieser Zeit weiß keiner so wirklich was gerade vor sich geht und die Pubertät ist an sich ja bereits schwer genug – um es milde zu formulieren. Genau das inspirierte Naama Bloom, Gründerin von HelloFlo, zu ihrem Buch „The Guide, Period“. Mit einem farbenfrohen Layout und angenehm freundlicher Sprache deckt Bloom so ziemlich alle Bereiche ab, über die man in der Pubertät gerne bescheid gewusst hätte. Angefangen bei der Periode, bis hin zu schrägen Haarwüchsen. Der wahre Grund warum Experten dieses Buch so lieben, liegt aber in seiner Botschaft: „Dein Körper ist dein Körper, und du bist die einzige Person die über ihn entscheiden kann“.

Zwischen Periode & Intimbehaarung

Sich als Teenager über jene Vorgänge zu informieren, die da gerade so vor sich gehen, kann mitunter eine ziemlich verrückte Angelegenheit sein und nicht selten in purer Hysterie enden. Nachdem die meisten Teenager vor allem online nach Informationen suchen, besteht auch das Risiko völlig falsche Erklärungen zu bekommen. „Außerdem basieren die zur Verfügung gestellten Informationen zu diesen Themen fast ausschließlich auf Trends, was es zudem schwerer macht die passenden Lösungen zu finden“, erklärt Bloom. In Sachen Periode, Körperbehaarung und Co. gibt es nun nicht den einen richtigen Weg. „Frauen bekommen zwar schon seit Anbeginn der Zeit erklärt, was sie mit ihrer Intimbehaarung anstellen sollen, doch wer sich die Erklärungen ansieht wird merken, dass es nicht anders als in der Modewelt abläuft. Trends kommen und gehen“, so Bloom. Da diese Thematik vor allem in sozialen Medien ausschließlich den neuesten Trends folgt, widmet sich Bloom dieser mit besonderer Aufmerksamkeit. Denn mit dem Trend komplett unten ohne zu sein, sprich die Intimbehaarung vollständig zu entfernen, scheint die Autorin nicht wirklich zufrieden zu sein. Immerhin gibt es noch tausend andere Möglichkeiten, und einige davon sind laut Gynäkologen auch weit gesünder.

Pubertät, Gruppenzwang & das Gehirn

Obwohl das Buch viele Kapitel zum Thema körperliche Veränderungen und optische Erscheinungen während der Pubertät beinhaltet, ist das nicht das einzige große Thema, das angesprochen wird. Laut Bloom sei es ebenso wichtig, sich mit anderen Entwicklungsveränderungen zu befassen. Beispielsweise Veränderungen, die sich im Gehirn abspielen. Dies ist vor allem im Zusammenhang mit Problemen wie „Gruppenzwang“ durchaus relevant. „Eltern sprechen mit ihren Kindern über Gruppenzwang und warnen sie vor seinen Auswirkungen, erklären ihnen allerdings nie warum sie in dieser Phase anfälliger dafür sind als Erwachsene“, so Bloom. Besonders erfolgreich ist Bloom mit ihrem Buch aber aufgrund ihrer lockeren Art und Weise, schwierige Situationen zu schildern. Sie ist der Meinung, dass Mädchen raffiniert genug sind um schwankende Hormone und Teile des Fortpflanzungssystems zu schätzen. Das Schlüssel sei einzig und alleine, Informationen auf eine ehrliche, kluge und dennoch amüsante Weise zu präsentieren. Denn das Sprechen über den eigenen Körper sollte kein düsteres Tabuthema sein. Immerhin besitzt jeder Mensch einen.