Gesundheit

Serie: Herz-Tipps für die Gesundheit ab 40 +

Der gesundheitliche Zustand ändert sich in jedem Lebensabschnitt ! /Bild: Fotolia
Serie: Herz-Tipps für die Gesundheit ab 40 +
Catharina Kaiser
Prev1 of 4

Der gesundheitliche Zustand verändert sich mit jeder Lebensphase und während viele glauben, dass junge Menschen am besten dran sind, ist oft das genaue Gegenteil der Fall. Vermutlich liegt es daran, dass mit zunehmendem Alter ein rücksichtsvollerer Umgang mit dem eignen Körper sowie der Gesundheit eintritt. In den Altersgruppen der 40-, 50-, 60- und 70-jährigen gibt es allerdings einige Faktoren, wie etwa die Gesundheit des Herzens, der Knochen und der Augen, die besondere Aufmerksamkeit erfordern. Wer sich also bis ins höhere Alter hin gesund und fit halten möchte, sollte diese wissenschaftlich bestätigten Tricks versuchen. Im ersten Teil der Serie dreht sich alles um das gesunde Herz.

Eine Herzensangelegenheit

Das Herz ist wohl das wichtigste Organ und sollte dementsprechend besonders rücksichtsvoll behandelt werden. Denn das Leben, unabhängig vom Liebesleben welches auch noch seinen Teil dazu beiträgt, beeinflusst die Gesundheit des Herzens in jeder Sekunde. Allerdings leider oftmals eher im negativen Sinne. Etwa durch falsche Ernährung, zu wenig Bewegung oder übermäßigem Stress. Vor allem für Frauen sind Herzerkrankungen ein immer häufigeres Problem. Etwa einer von vier weiblichen Todesfällen ist auf eine Herzerkrankung zurückzuführen. Somit gelten Herzprobleme als die häufigste Todesursache bei Frauen. „Das ist eine besonders wichtige Tatsache, da eine von drei Frauen bereits Anzeichen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat“, erklärt Dr. Nakela L. Cook vom National Heart, Lung und Blood Institute. Glücklicherweise gibt es für jedes Alter perfekte Tricks, die dem Herz helfen und somit die Gesundheit stärken.

1. Die Herzgesundheit in den 40ern

In dieser Lebensphase sollten Frauen einer ausgewogenen Ernährung folgen, die das Herz positiv beeinflusst. Dementsprechend sollten nur wenig gesättigte Fette konsumiert werden und dafür umso mehr Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Nüsse auf dem Teller landen. „Portionsgrößen spielen hierbei ebenfalls eine wichtige Rolle“, so Cook. Auch tägliche Bewegung, etwa 30 Minuten lang, sind eine tolle Möglichkeit um die kardiovaskuläre Gesundheit zu fördern und Stress abzubauen. Letzteres ist bei Frauen eine durchaus hohe Belastung. „Die 40er sind die arbeitsreichsten Jahre im Leben einer Frau“, so Dr. Christine Jellis, Kardiologin an der Cleveland Clinic. Genau das führt oftmals zu einem eher ungesunden Lebensstil ohne ausreichendem Schlaf, mit zu wenig Bewegung und häufig ungesundem Essen. Daher sollten Maßnahmen ergriffen werden um übermäßigen Stress möglichst schnell zu beseitigen. Zudem schadet es keinesfalls, den Kontakt zu einem qualifizierten Hausarzt zu suchen um sich über individuelle Risikofaktoren zu informieren. Der beste Weg um das Herz weiterhin gesund zu halten ist die eigenen Zahlen zu kennen – Basisuntersuchungen für Blutdruck, Cholesterin, Gewicht und BMI sind somit sicherlich ratsam, auch wenn das Risiko für Herzerkrankungen in dieser Altersgruppe noch relativ gering ist.

Prev1 of 4