Gesundheit

So geht’s: Chronische Schlaflosigkeit richtig behandeln

Chronische Schlaflosigkeit führt zu eine starke Beeinträchtigung von Geist und Körper!/Bild: Fotolia
So geht’s: Chronische Schlaflosigkeit richtig behandeln
Julia Haberl

Wir brauchen Schlaf, um körperlich aktiv und leistungsfähig zu sein. Unsere Organe könnten nicht arbeiten, wenn wir ihnen nicht die auf Dauer die nötige Ruhe gönnen. Ca. die Hälfte aller Menschen leidet gelegentlich unter Schlafproblemen. Die Ursachen dafür können unterschiedlicher Herkunft sein. Jeder Zehnte leidet sogar unter chronischer Schlaflosigkeit. Der tägliche Schlaf kann mit einem Regenerationsmechanismus für Körper und Geist verglichen werden. Dauerhafte Schlafprobleme können gravierende Auswirkungen auf den menschlichen Organismus haben. Die Konzentrationsfähigkeit und Leistungsfähigkeit nimmt stark ab und der gesamte Körper leidet stark an der Beanspruchung.

Häufige Ursachen

sleep

Wie kommt es zu Schlafstörungen? Verschiedene Gründe können der Auslöser dafür sein: Zum Beispiel körperliche oder seelische Ursachen. Wenn es dem Körper nicht gutgeht, sind Schwierigkeiten beim Schlafen oft ein erstes typisches Anzeichen. Körperliche Schmerzen und auch seelisches Chaos können einen erholsamen Schlaf beeinträchtigen. Außerdem sind Umwelteinflüsse ein weiterer Faktor für schlaflose Nächte. Dazu zählen starker Lärm oder intensive Lichteinwirkung. Bei der Schichtarbeit kann das Verschieben des Tag-Nacht Rhythmus zu schweren Schlafproblemen führen, die jahrelang bestehen bleiben. Auch die Einnahme von spezifischen Medikamente können den Schlafrhythmus beeinträchtigen. Es gibt zwar Arzneimittel zur Behandlung von Schlafbeschwerden, jedoch sollte mit diesen eher vorsichtig umgegangen werden. Diese können nämlich sehr schnell zu einer Abhängigkeit führen.

Behandlungsmethoden

Je nach Art und Ursache der Schlafbeschwerden können diese auf unterschiedlichste Weise behandelt werden. Generell sollte man einige Grundbedingungen für einen erholsamen Schlaf beachten. Regelmäßige Schlafzeiten und eine angenehme Raumatmosphäre sind wichtige Voraussetzung für einen erholsamen Schlaf. Durch das Ausschalten von Umweltfaktoren kann chronische Schlaflosigkeit verhindert werden. Weitere Behandlungsmethoden wären: psychiatrische Therapie, Hypnose, Akkupunktur oder die medikamentöse Behandlung. Seelische Probleme sind sehr häufig Auslöser für Schlafbeschwerden und deshalb kann der Besuch bei einem Psychiater gute Erfolge in der Therapie erzielen. Hypnose und Akkupunktur haben in Patientenumfragen gut abgeschnitten. Außerdem kann man versuchen die Schlaflosigkeit mit Hausmittel zu therapieren. Dies sollte aber nur unter Absprache mit einem Arzt erfolgen. Warme Milch mit Honig ist zum Beispiel ein altbewährtes Hausmittel zur Behandlung von Schlaflosigkeit.