Gesundheit

So kann der innere Schweinehund überwunden werden

Am einfachsten kann eine Trainingseinheit durchgezogen werden, wenn diese in den Tages- und Wochenplan integriert wird. /Bild: Fotolia
So kann der innere Schweinehund überwunden werden
Alessa Hachmeister
Prev1 of 5

Nach dem Jahreswechsel haben zahlreiche Menschen Vorsätze für das neue Jahr, die sie mit großem Engagement umsetzten möchten. In den meisten Fällen ist es der Wunsch nach einem fitteren Aussehen und einem straffen Körper. Wer allerdings ein paar unliebsame Pfunde verlieren möchte, der muss in erster Linie eines tun: Sport treiben. Und genau das ist oft leichter gesagt, als getan. Schließlich hat jeder einen inneren Schweinehund, den es zu überwinden gilt, wenn es um Sport und Bewegung geht. Doch es gibt einige Tipps und Tricks, um körperlich in Schwung zu kommen und deutlich fitter zu werden.

1. Sport, der einem gefällt

Körperliche Betätigung sollte in erster Linie Spaß machen. Wer vor einer Sporteinheit eine gefühlte Ewigkeit braucht, um sich aufzuraffen, der übt definitiv die falsche Sportart aus. Wer also keine Freude am Training hat, der sollte sich einfach etwas komplett Neues aussuchen. Schließlich gibt es unzählige Arten, um sich zu bewegen: Ausdauersport wie Laufen oder Schwimmen, Krafttraining oder verschiedenste Tanzrichtungen, die ausprobiert werden können. Mal etwas Meditatives wie Yoga, oder Sport mit viel Action und Abwechslung. Die Möglichkeiten sind vielfältig und genau das sollte man zu seinem Vorteil nutzen!

Prev1 of 5