Gesundheit

So kann unsere DNA unser Liebesleben beeinflussen

Studie zeigen, dass die DNA mitbestimmt, wie wir lieben/Bild: Fotolia
So kann unsere DNA unser Liebesleben beeinflussen
Alessa Hachmeister
Prev1 of 5

Eine lange und stabile Beziehung ist das Ziel der meisten Menschen. Sie wünschen sich einen Partner, der gleichzeitig der beste Freund und der Seelenverwandte ist. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Leute, die gar keine Lust auf eine feste Partnerschaft haben und lieber alleinstehend bleiben. Die Gründe hierfür sind vielfältig und ganz individuell. Aber auch die eigene DNA kann beeinflussen, was für ein Beziehungstyp wir sind und wie das Liebesleben verläuft.

1. Single oder Beziehung?

Eine Studie aus dem Jahr 2014 beschäftigte sich mit dem Liebesleben von 500 Studenten. Die Experten konnten dabei herausfinden, dass es genetisch veranlagt ist, ob eine Person sich nach einer festen Beziehung sehnt oder lieber alleinstehend bleibt. Bei einigen Menschen wurde das Gen 5-HT1A gefunden, was bei ihnen zwangsläufig ein Gefühl von Unbehagen auslöst, wenn sich eine Person auf emotionale Weise an sie binden möchte. Es ist bei ihnen also genetisch bedingt, dass sie wahrscheinlich ein Alleingänger bleiben.

Prev1 of 5