Ernährung

Stress-Killer & Energie-Bombe Banane

Bananen sind nicht nur für Sportler die ideale Zwischenmahlzeit - die gelbe Frucht kann noch viel mehr ! /Bild: Fotolia
Stress-Killer & Energie-Bombe Banane
Supermed

Eines gleich vorweg: Die krummen Früchte sind besser als jeder Fitnessriegel! Unter der gelben Schale verbergen sich alle Nährstoffe, von denen ein Sportler träumt. Als schneller Lieferant von Fruchtzucker sind sie die perfekte Zwischenmahlzeit. Eine einzige Banane liefert ausreichend Energie für ein eineinhalbstündiges Ausdauertraining! Aber das ist noch lange nicht alles:

HARD FACTS

Den Ursprung der Bananenpflanze wird in Südostasien vermutet. Ihre Frucht gehört zu den am meisten konsumierten Obstsorten der Welt. Schon Alexander der Große soll damals von der süßen Frucht auf seinem Feldzug durch Asien gekostet haben. Generell wird zwischen der allseits beliebten süßen Banane und den Kochbananen, die im Rohzustand ungenießbar sind, unterschieden. Ihre Konsistenz ist wegen ihres hohen Stärkegehalts sehr bissfest. Der Kaloriengehalt einer süßen Banane beläuft sich auf rund 88 kcal pro 100 Gramm.

bananaweird

BANANE SCHLÄGT GATORADE

Eine Banane deckt bereits 15 Prozent des empfohlenen Bedarfs an Kalium ab. Das Kalium versorgt Muskeln, Nerven und das Herz und wirkt grandios als Stress-Hemmer. Außerdem beugt es verschiedene Krankheiten vor: Menschen mit viel Kalium im Körper haben zum Beispiel ein niedrigeres Schlaganfallrisiko. David Nieman, Professor für Gesundheitswissenschaften in North Carolina führte 2012 eine Studie mit Athleten durch und ließ dabei Bananen gegen den Fitness-Drink Gatorade antreten. Das Ergebnis: Eine Banane versorgt den Körper der Sportler mit gleich viel Energie wie Gatorade. Für die Studie strampelten 14 männliche Athleten ein 75 kilometerlanges Radrennen und bekamen entweder eine halbe Banane mit Wasser oder einen Becher voll Gatorade als Versorgung. Drei Wochen später wurde das Ganze wiederholt, diesmal aber mit getauschter Verpflegung – die Leistung blieb dieselbe.

banane

Was die Forscher noch entdeckten: Bananen lassen das Gehirn Serotonin und Dopamin ausschütten – beide sind sogenannte „Glückshormone“. Die Banane sorgt also für gute Laune! Anzeichen von Depressionen oder Gefühle des Unwohlseins können unter Umständen auch die Folge eines niedrigen Serotoninspiegels sein. „Die Banane ist ein wundervolles Paket für Athleten, in dem sie den Zucker liefert, der gebraucht wird. Außerdem spendet sie Vitamine und Elektrolyte für das Workout, sowie das einzigartige Molekül Dopamin, das dabei hilft oxidativen Stress zu reduzieren. All das zu einem Drittel der Kosten einer Flasche Gatorade“, erklärt Nieman der Time. Oxidativer Stress entsteht immer dann, wenn sich freie Radikale zu sehr im Körper entfalten können und erhöhen das Risiko auf einen Herzinfarkt.

VERDAUUNGSPROBLEME

Auch bei Verdauungsproblemen kann die Banane Abhilfe schaffen: Die eher unreifen, grünlichen Bananen enthalten viel Stärke und lindern Durchfall. Bei Verstopfung helfen wiederum reifere, bräunliche Bananen.

modelbanana

MAGNESIUM-MANGEL

Bananen gelten als ideale Empfehlung bei Magnesiummangel. Tatsächlich steckt in frischen Bananen nur rund 27 mg Magnesium, so viel wie in Avocados steckt. Getrocknete Bananen enthalten dafür um einiges mehr: Rund 100 mg Magnesium stecken in 100 Gramm getrockneter Bananen. Diese eignen sich also ideal um Magnesiummangel zu behandeln und sind durch ihr äußerst intensives Aroma sehr schmackhaft.

VITAMIN B6

Praktischerweise steckt auch viel Vitamin B6 in einer Banane. Vitamin B6 hilft dem Körper dabei, Antikörper zu bilden und so Infektionen zu bekämpfen. Es ist außerdem eine gute Nervennahrung und reguliert den Blutzuckerspiegel. Weiters gibt es dem menschlichen Körper den Antrieb, mehr rote Blutkörperchen zu produzieren, die Sauerstoff durch den Körper schleusen.